Newsticker

Neubau für Rieck in Berlin

Rieck

Die Rieck Projekt Kontrakt Logistik in Berlin bezieht ab Juli 2017 eine neue Immobilie. Den über 21.000 Quadratmeter großen Lager- und Bürokomplex realisiert der Logistikimmobilien-Entwickler Segro auf dem Gelände des neuen Segro Airport Park Berlin. Die Verträge über eine mindestens zehnjährige Mietlaufzeit wurden im September gezeichnet.

Bisher hat die Rieck Projekt Kontrakt Logistik in der Berliner Porschestraße ihren Sitz. Mit dem Umzug reagiert Rieck auf das Wachstum der vergangenen Jahre und baut gleichzeitig die Leistungen im Geschäftsbereich Kontraktlogistik aus. „Wir bieten unseren Kunden schon seit längerem eine kombinierte B2B- und B2C-Lagerabwicklung unter einem Dach“, sagt Patrick von Oy, Geschäftsführer der Rieck Projekt Kontrakt Logistik Berlin. „Um der steigenden Nachfrage nach diesem Service auch in Zukunft gerecht zu werden, haben wir nach einer Anlage gesucht, in der wir unsere Lagerfläche passgenau nach eigenen Anforderungen aufteilen und mit der wir weiter wachsen können.“
Der neue Rieck-Standort umfasst zwei Hallen und bietet auf insgesamt 19.800 Quadratmetern ausreichend Platz für Block- und Hochregallager sowie Flächen für Handling und Kommissionierung. Zudem erhöht der viergeschossige Kommissionier-Tower die Lagerdichte. Als Büro- und Sozialflächen stehen rund 1.200 Quadratmeter zur Verfügung.

Zentrale Lage
Der Segro Airport Park Berlin entsteht direkt an der B96a und bietet eine gute Anbindung an das Autobahnnetz. „Neben der Größe hat uns auch die Lage überzeugt“, betont Patrick von Oy. „Mit dem Standort haben wir sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeiter eine ideale Lösung gefunden.“ Punkten kann der neue Standort in Berlin-Schönefeld unter anderem durch die Nähe zur unternehmenseigenen Speditionsanlage am Rieck-Hauptsitz in Großbeeren. „Zwischen den beiden Standorten werden wir mehrmals täglich Shuttle-Verkehre einsetzen“, erklärt Patrick von Oy. „Auch nach dem Umzug beträgt die Fahrtzeit wie bisher weniger als 20 Minuten.“

Der neue Standort ist mit der Berliner S-Bahn gut zu erreichen. „Andere Standorte hätten deutlich längere Anfahrtszeiten für unsere Mitarbeiter bedeutet. Auch das war ein entscheidender Faktor für uns“, sagt Patrick von Oy.

Option auf Erweiterung
Rieck finanziert die IT-Ausstattung, die Stapler- und Lagertechnik sowie die Inneneinrichtung – die Investitionssumme liegt im siebenstelligen Bereich. „Dies ist eine gute Investition in die Zukunft“, erklärt Patrick von Oy. „Der Standort bietet ideale Voraussetzungen, um mit unseren Leistungen und unseren Kunden weiter zu wachsen.“ Auch deshalb hat sich Rieck schon Optionen auf zwei weitere Hallenflächen im Segro Airport Park Berlin gesichert.

Quelle: Rieck

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*