Newsticker

UPS erwirbt 14 neue 747-8F Jumbo-Frachter

UPS hat 14 neue Boeing-Frachtjets vom Typ 747-8 bestellt, um der stärkeren Nachfrage nach Luftfrachtdienstleistungen gerecht zu werden. Die langfristige Strategie von UPS besteht darin, den Zugang seiner Kunden zu den Weltmärkten zu verbessern, und Luftfracht ist eine der wichtigsten Wachstumschancen des Unternehmens.

Für UPS ermöglichen die neuen 747-8-Maschinen eine umfangreiche Neuordnung von Flugrouten, die wichtige Kapazitäten auf den verkehrsreichsten Versandwegen schaffen wird. Diese Maßnahme wird die weltweiten Kapazitäten des Flugnetzwerkes derart optimieren, dass es die Auswirkung der bloßen Inbetriebnahme der neuen Jumbo-Frachter bei weitem übertrifft.

„UPS unternimmt mehrere strategische Investitionen zur Steigerung der weltweiten Betriebskapazität,“ sagte David Abney, Chairman und CEO von UPS. „Diese Investitionen  helfen unseren Kunden dabei, ihre Präsenz in neuen und bestehenden Märkten auszubauen, was uns wiederum beim Ertragswachstum und beim Erreichen von den  langfristigen UPS Geschäftszielen hilft.“

Die 14 Flugzeuge sollen zwischen 2017 und 2020 geliefert werden. Der Auftragswert dieses Vertrages, der außerdem eine Option für 14 weitere Jets beinhaltet, wurde nicht bekannt gegeben. Die neuen Jumbo-Frachter erweitern die bestehende Flotte des Unternehmens von mehr als 500 Flugzeugen.

Neben anderen Vorteilen zeigt sich die 747-8 auch effizient bei Schulung und Betrieb: Die Piloten der bestehenden 747-400-Flotte haben ein gemeinsames „Equipment Rating“ und dürfen somit beide Flugzeugtypen fliegen. Darüber hinaus kann UPS beim Betrieb der 747-8 größere Skalierungsvorteile bei Wartung und Bodenabfertigung realisieren.

Die 747-8-Frachter befördern 34 Versandcontainer auf dem Hauptdeck und 14 weitere im unteren Frachtraum. Die 747-8 verfügt über eine Frachtkapazität von knapp 140.000 kg (etwa 30.000 Pakete) und eine Reichweite von 4.340 Seemeilen (ca. 8.038 km). Die neue 8er-Serie hat darüber hinaus eine starke Sicherheits- und Zuverlässigkeitsbilanz.

„Wir profitieren von der jüngsten Flotte in der gesamten Branche und investieren permanent in Betriebssicherheit und Effizienz,“ sagt Brendan Canavan, President UPS Airlines. „Diese Investition unterstützt den künftigen Kapazitätsbedarf unserer Kunden und verringert gleichzeitig Treibstoffverbrauch und Emissionen, was wiederum die Position von UPS Airlines als Branchenführer im Hinblick auf Nachhaltigkeit stärkt.“

Quelle + Fotoquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*