Newsticker

Deutsche Telekom macht Paketbutler bundesweit verfügbar

Deutsche Telekom: Paketbutler halbhoch geöffnet

Kein Warten mehr auf den Paketboten, keine Extrarunden mehr für die Lieferdienste: Nach einem erfolgreichen regionalen Start in vier deutschen Städten steht der Paketbutler ab 14. November bundesweit zur Verfügung. Die M2M-Lösung bietet eine bequeme Alternative der Paketzustellung, auch wenn niemand zuhause ist. Auch die Retourenabwicklung sowie eigene Sendungen sind möglich. Die Deutsche Telekom hat den Paketbutler gemeinsam mit der Feldsechs Service Gesellschaft aus Hamburg entwickelt und ihn in enger Kooperation mit DHL Paket auf den Markt gebracht.

„Rechtzeitig zur versandstarken Vorweihnachtszeit bieten wir mit dem Paketbutler nun die ideale Lösung für die Paketzustellung, auch wenn niemand zuhause ist. Damit bringen wir das Internet der Dinge sprichwörtlich bis an die Wohnungstür“, sagt Conrad Riedesel, Leiter Commercial Management M2M bei der Deutschen Telekom.

 Schnelle Info über die PaketButler-App

Der Logistiker informiert den Empfänger rechtzeitig, wann die zusammengefaltete Box vor die Tür gestellt werden kann. Per Aktionstaste öffnet der Zusteller die Box, deponiert die Sendung und verschließt den Deckel. Danach kann die Box nur noch mit einer PIN geöffnet werden, die ausschließlich der Empfänger kennt. Der Kunde wird anschließend über die Paketbutler-App informiert, dass seine Bestellung eingetroffen ist. Ebenso einfach kann der Nutzer Retouren verschicken oder ein Paket abholen lassen: Er legt die Sendung in die Box und beauftragt die Abholung bequem über die App. Der Logistiker holt das Paket dann schnellstmöglich direkt vor der Tür ab, ohne dass der Absender zuhause sein muss.

 Gegen Diebstahl versichert

Der Paketbutler eignet sich für die unterschiedlichsten Warensendungen und kann Pakete bis zu einer Größe von 30x50x70cm und einem Gewicht von maximal 31,5 Kilogramm aufnehmen. Jeder Paketbutler ist mit einem Wert von 180 Euro und die enthaltene Ware mit bis zu 750 Euro gegen Diebstahl versichert. Zusätzlich besteht die Lösung aus stabilem, nicht brennendem und einbruchshemmendem Material. Dank eines reißfesten Gurts, der zwischen Zarge und Tür verankert wird, ist der Paketbutler vor Diebstahl geschützt.

Der Paketbutler kostet einmalig 249 Euro. Inbegriffen ist die Nutzung des Dienstes Butlerconnect, die Paketbutler-App ist kostenfrei. Ab 14. November ist der Paketbutler erhältlich.

Quelle + Bildquelle: Deutsche Telekom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*