Newsticker

Transport Logistic Cluster der Messe München kooperiert mit Veranstalter der CITLE in Chengdu

CITLE 2015

Die 17. China International Transportation & Logistics Expo (CITLE) findet vom 28. bis 30. Juni 2017 in Chengdu, einem bedeutenden Drehkreuz in Westchina, statt. Durch die Kooperation mit dem Transport Logistic Cluster der Messe München soll die Internationalität der Expo weiter gesteigert werden. Die CITLE bietet dabei eine Plattform für die internationale Transport- und Logistikbranche und eröffnet wertvolle Kontakte zum größten Handelszentrum in Westchina.

Rund 400 Aussteller verteilt auf drei Hallen werden auf der CITLE 2017 in Chengdu erwartet. Die Hauptstadt der Provinz Sichuan verfügt über die größte Wirtschaftsleistung Westchinas mit einem industriellen Schwerpunkt auf Solartechnik sowie der Herstellung von optischen Glasfaserkabeln und Elektronik.

„Chengdu ist längst zu einem bedeutenden Drehkreuz in China geworden und ist für unser Messeportfolio eine wertvolle Ergänzung. Aussteller haben so die Gelegenheit im jährlichen Wechsel mit der Transport Logistic China sich auf dem asiatischen Markt, und insbesondere in einer neuen Region, mit neuem Kundenpotential in China, zu präsentieren“, erklärt Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München GmbH.

Mit der Strategie ‚One Belt – One Road‘ baut China derzeit an einer neuen Seidenstraße. Für Westchina bedeutet das, dass eine Anbindung an den internationalen Warenhandel nicht mehr nur über Ostchina verläuft, sondern der direkte Handel mit den zentralasiatischen Nachbarländern angestrebt wird. Dank der Unterstützung der chinesischen Regierung haben sich bereits diverse Industrien in Chengdu angesiedelt. Auch bei der maritimen Seidenstraße hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Mit dem Kauf eines Tiefseehafens in Myanmar hat China nun auch von Chengdu per Schiene eine Anbindung an eine der wichtigsten Seerouten der Welt.

„Im Rahmen der CITLE 2017 organisieren wir auch eine Exkursion zum Bonded Logistic Park, um einen Eindruck von der rasanten Entwicklung vor Ort zu geben. Namhafte Unternehmen wie Bayer, Apple und Siemens haben bereits in Chengdu investiert“, sagt Gerritzen.

Auch die Infrastrukturen werden in der chinesischen Provinzhauptstadt weiter ausgebaut. Im Mai dieses Jahres wurde mit dem Bau eines neuen Flughafens begonnen. Der Chengdu Tianfu International Airport wird über sechs Start- und Landebahnen verfügen und rund 90 Millionen Passagiere jährlich abfertigen können.

Quelle + Bildquelle: Messe München GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*