Newsticker

1. FachForum „Flüchtlingsintegration und Logistik“

Am 01. Dezember 2016 führte das LogistikCluster NRW gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand, Energie, Industrie und Handwerk NRW und der Regionalagentur NRW einen ersten Workshop zum Thema Flüchtlingsintegration durch die Logistik durch.

Über 20 Unternehmen und Multiplikatoren tauschten sich zu ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Wünschen aus. Dabei ging es auch darum zu zeigen, „was geht“ und wo Grenzen der Beschäftigung von geflüchteten Menschen liegen.

Eine erste Einführung in das Thema übernahm Staatssekretär Dr. Horzetzky aus dem Wirtschaftsministerium NRW. Er betonte die Bedeutung der Logistik für NRW, und äußerte die Hoffnung, dass insbesondere die Logistikbranche mit ihrem breiten Mix an Arbeitsplätzen eine wichtige Rolle bei der Integration von Geflüchteten spielen könnte.

Es folgte eine Runde mit Erfahrungsberichten der Unternehmen Fiege und LB GmbH sowie dem Kunststoffinstitut Lüdenscheid. Deutlich wurde dabei, dass die Integration geflüchteter Menschen in die Unternehmen, eine aufwändige Sache ist. Die sich allerdings lohnt, da auf diesem Weg besonders motivierte Mitarbeiter gefunden werden können. Fiege setzt dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsverwaltung, die LB produziert Prozessfilme und ein Logistik-Wiki zur Integration der neuen Mitarbeiter und das Kunststoffinstitut hat eine eigene Weiterbildungsreihe gestartet.

Anschließend gaben das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW und die Regionalagentur NRW der Bundesagentur für Arbeit noch Praxistipps und viele Informationen zum Thema. Dabei wurde nochmals deutlich, wie wichtig der Aufenthaltsstatus der geflüchteten Menschen im Hinblick auf eine Beschäftigung ist.

Das LogistikCluster NRW wird das Thema weiter bearbeiten und insbesondere den Unternehmen die Möglichkeit zum weiteren Informationsaustausch geben.

Quelle: LOG-IT Club e.V.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*