Newsticker

Raben bietet wieder Sammelgutverkehre aus Duisburg an

2016_12_21_pm_raben_duisburg

Die Raben Group bietet seit Dezember wieder Sammelguttransporte am Standort Duisburg an. Insbesondere Kunden aus der Chemie-, Mineralöl- sowie Automobilindustrie nutzen bereits das Angebot im Herzen des Ruhrgebiets.

Die Sendungen werden entweder direkt beim jeweiligen Kunden abgeholt oder in den Duisburger Hub geliefert und dort zusammengeführt. Von hier aus geht es im Raben-Netzwerk zu den verschiedensten Destinationen in Deutschland und Europa.

„Aufgrund seiner vorteilhaften geografischen Lage im Ballungsraum Rhein-Ruhr, in dem rund 10 Millionen Einwohner und damit Konsumenten leben, generiert der Standort Duisburg ein erhebliches Transportvolumen. Duisburg ist dank der Hafenanbindung eine trimodale Logistikdrehscheibe, von der aus wir Warenströme ressourcenschonend und kostengünstig organisieren können“, begründet Holger Fuchs, Niederlassungsleiter von Raben in Duisburg, die Wiederaufnahme der Verkehre.

Der Raben-Hub in Duisburg ist an die Verkehrsträger Binnenschiff, Bahn und Lkw angebunden und befindet sich nur 300 Meter entfernt vom trimodalen Hinterland-Terminal DIT im Duisburger Hafen. Über den Terminal ist der Standort im Import- und Exportgeschäft mit den ARA-Häfen verbunden.

In Duisburg beschäftigt die Raben Group derzeit 75 Mitarbeiter und bietet 24.000 Quadratmeter Lagerfläche sowie 3.000 Quadratmeter Cross-Docking-Fläche an. Der Standort verfügt über einen eigenen Gleisanschluss von 240 Metern Länge. Neben Sammelguttransporten offeriert die Raben Group in Duisburg auch Teil- und Komplettladungsverkehre und übernimmt bei Bedarf Sonderfahrten.

Quelle/Bildquelle: Raben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*