Newsticker

Fiege übernimmt Geschäfte der Trans Zürich AG

Trans Zürich AG: Logo

Die Trans Zürich AG hat bekannt gegeben, dass sie nach rund 23 Jahren ihre Selbstständigkeit aufgegeben hat. Der Name der Spedition wurde zum 31. Dezember 2016 im Handelregister gelöscht. Die operative Kundenbetreuung und Mandatsabwicklung wird von der Fiege Logistik (Schweiz) AG übernommen. Diese stärkt mit der Übernahme ihr Überseegeschäft. Nach intensiven Gesprächen mit mehreren interessierten Parteien konnte ein entsprechender Vertrag mit Fiege unterzeichnet werden.

Speditionen in der Schweiz sind seit Jahren einem zunehmenden Wettbewerbsdruck und sinkenden Margen ausgesetzt. Angesichts der Konsolidierungen auf der Dienstleister- und Verladerseite wird es immer schwieriger für kleine Speditionen, einen qualitativ hochstehenden, wettbewerbsfähigen Service zu bieten.

Mit Blick auf diese Branchenentwicklung hat sich das Team der Trans Zürich entschlossen, nach 23 Jahren die eigenständige operative Geschäftstätigkeit auslaufen zu lassen und den Kunden die Möglichkeit zu geben, sich mit ihren Bedürfnissen nahtlos in die kompetente Betreuung eines grösseren, renommierten Logistikunternehmens zu begeben. Seit dem 3. Januar hat die Fiege Logistik (Schweiz) AG die Geschäfte der Trans Zürich übernommen. Fiege zählt zu den führenden, eigentümergeführten Überseespeditionen und Kontraktlogistikern mit ganzheitlichen Supply-Chain-Lösungen.

Quelle + Bildquelle: Trans Zürich AG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*