Newsticker

DHL eCommerce eröffnet neues Fulfillment-Center in Sydney

DHL eCommerce, ein Geschäftsfeld des weltweit führenden Logistikunternehmens Deutsche Post DHL Group, eröffnet ein neues Fulfillment-Center in Sydney. DHL eCommerce will so der steigenden Nachfrage australischer Online-Shopper nach internationalen Gütern gerecht werden. Mit dem Fulfillment-Center haben internationale Marken und Retailer die Möglichkeit, den rasch wachsenden Markt Australien für sich zu erschließen.

„Australien steht weltweit an zweiter Stelle, was die Zahl der internationalen Internetkäufer angeht.1 Und da der internationale Online-Handel bis 2020 durchschnittlich um 29 Prozent jährlich wächst, werden auch die australischen Online-Shopper immer wichtiger2“ , erklärt Damien Sheehan, Managing Director von DHL eCommerce in Australien. „Traditionell haben Online-Händler Anlaufschwierigkeiten, wenn sie international expandieren wollen. Auf jedem Markt müssen neue Anbieter gefunden werden, Sendungen müssen den Empfänger innerhalb von Tagen erreichen, und die Kosten dürfen nicht aus dem Ruder laufen. Nur so können Online-Händler im internationalen Umfeld wettbewerbsfähig bleiben.“

„Mit dem Start unseres australischen Fulfillment-Centers erhalten unsere Kunden direkten Zugang zu einem der am weitesten entwickelten und wachstumsstärksten E-Commerce-Märkte weltweit. Wir bieten ihnen die Skalierbarkeit und Qualität, die sie für die erfahrenen Online-Shopper Australiens benötigen.“

Das Fulfillment-Center bietet internationalen Online-Händlern einen schnellen und flexiblen One-Stop-Service, in dem Transport, Wareneingang, Lagerhaltung und Zustellung integriert sind. Das Center nutzt dieselben Leistungsvereinbarungen, Management-Plattformen und Kundenservice-Einheiten wie alle anderen Elemente des globalen Fulfilment-Netzes von DHL eCommerce. Bestandskunden können so mit nur minimalem Aufwand nach Australien expandieren.

„Der Online-Handel kennt keine Grenzen. Das muss beim Fulfillment genauso sein“, sagt Charles Brewer, CEO DHL eCommerce. „Die Anlage in Australien ist ein weiterer Knotenpunkt in unserem standardisierten globalen Netz von Fulfillment-Centern in den USA, Mexiko, Indien, Hongkong und Mitteleuropa. Online-Händler müssen jetzt nicht mehr nach neuen Logistikpartnern suchen, wenn sie ihre internationale Reichweite ausbauen wollen.“

Das Center ist so ausgelegt, dass eine Front-end-Integration mit bekannten Online-Märkten und Webshops, ein Multichannel-Auftragsmanagement und Lösungen für eine schnelle und präzise Zustellung in ganz Australien möglich sind. Grundlage der Leistungsbringung im Center ist ein „Pay-per-use“-Modell, sodass weder Kapital investiert werden muss noch feste Kosten anfallen.

„Die Absätze im australischen Online-Handel sollen bis 2020 um fast 50 Prozent im Wert steigen. Deshalb werden Kosteneffektivität und Skalierbarkeit für Online-Retailer in Australien das Thema sein“, sagt Malcolm Monteiro, CEO für die Region Asien-Pazifik bei DHL eCommerce. „Ob es sich um die Nutzung neuer Kanäle, das Angebot zusätzlicher Liefermöglichkeiten oder einfach um eine Steigerung der Lagerkapazität handelt: Internationale Marken benötigen adaptierbare Fulfillmentlösungen, die nicht von Hand angepasst werden müssen, sobald sich etwas ändert.“

„Mit unserem neuen Fulfillment-Center können globale Online-Händler ihre landesweite Lagerhaltung und Zustellung vereinfachen und auch schnell und problemlos international expandieren.“

Quelle: DHL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*