Newsticker

LIS AG mit neuem Automotive Center

Neue Möglichkeiten für kraftfahrtechnische Transporte: Nach dem Flottenmanagement-System bringt die LIS Logistische Informationssysteme AG eine neue Erweiterung für die Transportmanagementsoftware WinSped auf den Markt. Mit dem WinSped Automotive Center bietet das Unternehmen Lösungen für ablauforientierte Avis- und Auftragsabwicklung im VDA-Umfeld.

Die Entwicklung richtet sich an automotive Transporte im Voll-, Leergut- und Zwischenwerksverkehr und unterstützt auch die Abläufe von Gebietsspeditionen und Cross Docking. „Durch das WinSped Automotive Center werden die Erfassung und Disposition von VDA-Aufträgen immens verbessert“, so Volker Lückemeier, LIS-Vorstandsmitglied. „Das System berücksichtigt die VDA-Werkstrukturen und führt den Anwender durch den gesamten Prozess.“

Die Verarbeitung von VDA-Werkborderos wird genauso unterstützt wie das Zeitfenstermanagement und die Standgeldabrechnung. Umgesetzt ist bereits die Transportabwicklung für VW, Audi, Skoda, Porsche, MAN, Scania und Daimler. Weitere werden folgen. Für die Abrechnung wurde das MTB II Verfahren für den Volkswagenkonzern komplett integriert. Über einen weiteren Baustein, der WinSped MTB Auskunft, kann der Mitarbeiter die Abrechnungen, den TDS, den IDS und den RDS einsehen und bearbeiten. Die Zuordnung der Abrechnungen erfolgt über das WinSped-Auditcenter.

Gemeinsam mit ihrem Kunden, der Schnellecke Transport AG & Co. KG, entwickelte und programmierte die LIS AG das neue WinSped-Modul. „Mit dem WinSped Automotive Center ist eine nahezu fehlerfreie Auftragserfassung inklusive der Ermittlung von Frachtzahler und systemseitiger Prüfung der Beziehung zwischen Auftraggeber, Versender und Empfänger möglich. Die Ablage aller Dokumente erfolgt bereits bei Auftragseingang. Diese Anforderungen erleichtern unsere tägliche Abwicklung enorm“, erklärt Thomas Lammer, Mitglied des Vorstands, Schnellecke Transport AG & Co. KG, abschließend.

LIS wird das neue Modul auf dem VDA Forum Automobillogistik 2017 am 14. und 15. Februar in Bremen präsentieren.

Quelle: LIS AG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*