Newsticker

Hoyer beruft zwei neue Beiratsmitglieder

Hoyer

Der Logistikspezialist Hoyer mit Hauptsitz in Hamburg hat zwei neue Mitglieder in seinen Beirat berufen. Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstands des Intralogistik-Unternehmens Jungheinrich, und Michael Ziesemer, Vizepräsident des Verwaltungsrats von Endress+Hauser, Präsident des Verbandes der Elektroindustrie in Deutschland (ZVEI) sowie Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), komplettieren seit Anfang 2017 das Gremium.

Insgesamt besteht der Beirat der Hoyer Group nun aus sechs Mitgliedern: dem Vorsitzenden Thomas Hoyer, Martina Hoyer-Hertel, Dr. Uwe Franke, Dr. Rolf Stomberg, Hans-Georg Frey und Michael Ziesemer. Damit setzt sich der Beirat aus zwei Gesellschaftern und vier externen Beratern zusammen. Gemäß der Familienverfassung von Hoyer muss die Mehrheit des Beirats immer familienfremd sein. „Der Beirat hat für uns eine hohe strategische Bedeutung“, sagt Thomas Hoyer. „Deshalb freuen wir uns über die Neubesetzung, von der wir uns unter anderem starke Impulse im Hinblick auf Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Industrie 4.0 erhoffen.“

Die Beiratsmitglieder blicken wachsam auf die weltweiten Entwicklungen, um neue Tendenzen frühzeitig wahrzunehmen. Sie beobachten das Wettbewerbsumfeld und überprüfen wirtschaftliche Veränderungen darauf, ob aus ihnen Innovationen oder Effizienzsteigerungen abgeleitet werden können. In regelmäßigen Versammlungen mit den Gesellschaftern und der Geschäftsführung gibt der Beirat Empfehlungen und steht als fachkundiger Diskussionspartner zur Verfügung. Gemeinsam wird darauf hingewirkt, dass angemessene Unternehmensziele verfolgt sowie Strategien zu deren Erreichung formuliert und umgesetzt werden. Daneben überblickt der Beirat als unabhängiges Gremium die Finanzplanung, das Investitionsvolumen und die Personalpolitik. Entscheidungen, die über den gewöhnlichen Betrieb der Hoyer Group hinausgehen, bedürfen generell der Zustimmung des Beirats.

Quelle: Hoyer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*