Newsticker

Hoyer: Vertragsverlängerung mit Dansk Fuels

Hoyer: Tankcontainer

Das Logistikunternehmen Hoyer mit Hauptsitz in Hamburg wird auch 2017 für die dänische Mineralölgesellschaft Dansk Fuels tätig sein. Beide Unternehmen einigten sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr. Der Hamburger Logistikspezialist ist damit weiterhin für die Treibstoffversorgung von rund 220 Tankstellen und sechs Flughäfen in Dänemark zuständig.

Ein Grund für die Verlängerung kann in der sehr guten Performance des Logistikdienstleisters im vergangenen Jahr gesehen werden. Dem Hoyer-Team in Dänemark gelang es, die Tankstellenbelieferung ohne eine einzige Produktvermischung abzuwickeln. Das Vermischen verschiedener Kraftstoffarten beim Befüllen der Tanks durch den Tankwagen stellt eine allgegenwärtige Gefahr dar, aus der erhebliche Schäden resultieren können. „Wir haben extrem gute Fahrer, in deren Ausbildung wir sehr viel investieren – das macht sich bezahlt“, sagt Jens Ole Olesen, Geschäftsführer von Hoyer Dänemark. „Und auch unsere Kunden beziehen wir bei den Sicherheitstrainings regelmäßig mit ein.“

Für den Dansk Fuels-Auftrag setzt Hoyer 50 Fahrer und 20 Fahrzeuge ein. Bereits seit 2005 beliefert der Logistiker die Tankstellen, die damals noch dem Mineralölkonzern Shell gehörten. Seitdem sich dieser aus dem dänischen Tankstellengeschäft zurückgezogen hat, ist Hoyer für dessen Nachfolger Dansk Fuels A/S tätig – eine Tochter des großen Energieversorgers DCC Energi Danmark. „Wir sind stolz, dass wir die großen Veränderungen, die der Shell-Rückzug mit sich gebracht hat, gut gemeistert haben, gehen zuversichtlich in das neue Jahr und stellen uns allen kommenden Herausforderungen“, sagt Jens Ole Olesen im Hinblick auf den stark in Bewegung geratenen dänischen Mineralölmarkt.

Quelle + Bildquelle: Hoyer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*