Newsticker

Studentenwettbewerb Logistik Masters 2017 startet

Mit Logistik Masters 2017 startet wieder Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten. Auf die Sieger warten attraktive Geldgewinne und weitere karrierefördernde Preise.

Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten startet am 27. Januar 2017 in eine neue Runde. Von Ende Januar bis Ende Juli findet sich in der VerkehrsRundschau an jedem letzten Freitag im Monat ein Fragebogen mit zehn Fragen aus Transport, Spedition und Logistik, darunter je zwei Spezialfragen. Die Masterfragen werden in Zusammenarbeit mit renommierten Professoren erarbeitet. Auch die Fragen zum diesjährigen herausgehobenen Themenfeld „Multimodales Supply Chain Management“ werden wieder von namhaften Experten der Branche gestellt.

Auf die beiden besten Teilnehmer von Logistik Masters warten attraktive Preisgelder: Der beste Bachelor- und der beste Master-Studierende erhält jeweils 5000 Euro Preisgeld. Die beiden Gewinner erhalten außerdem eine exklusive Einladung zur Preisverleihung, die wie im letzten Jahr auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin stattfindet.

Die Studenten, die sich für die Gruppe der 100 Top-Logistik-Studenten qualifizieren, werden in den Online-Recruiting-Katalog der VerkehrsRundschau aufgenommen und erhalten eine kostenlose Urkunde für die Bewerbungsunterlagen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, eins von drei individuellen Karriere-Coachings zu gewinnen.

Einsendeschluss für alle sieben Fragebögen ist der 15. August 2017, bis dahin können Bachelor- und Master-Studierende von Universitäten, Fachhochschulen, Dualen Hochschulen und Berufsakademien jederzeit in den Wettbewerb einsteigen.

„Die Erfahrung der Gewinner der letzten Jahre zeigt jedoch, dass man nicht zu spät einsteigen sollte. Denn manche Fragen sind knifflig und erfordern Recherche, um sie zu beantworten“, lautet die Empfehlung von Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau.

Studenten können sich kostenlos registrieren und mitmachen unter www.logistik-masters.de.

Quelle: Springer Fachmedien München GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*