Newsticker

Gebrüder Weiss: Multimodale Transporte entlang der Seidenstraße

Die Wiederbelebung der ehemaligen Seidenstraße als Transportroute zwischen China und Europa: Diese Strategie verfolgt Gebrüder Weiss seit vielen Jahren auf dem Land- wie auf dem Luft- und Seeweg. Unter dem Motto ‚Bridging Europe and Asia. Along the Silk Road‘ informiert das internationale Transport- und Logistikunternehmen jetzt über sein gesamtes Leistungsangebot von Istanbul über Teheran und Ashgabat bis nach Shanghai.

„Die Vernetzung zwischen Europa und Asien wird für unsere Kunden immer wichtiger. Daher investieren wir auch in den zentralasiatischen Märkten direkt vor Ort in Services und Personal“, sagt Wolfgang Niessner, Vorstandsvorsitzender bei Gebrüder Weiss.

„We follow the customer“

Das Wirtschaftswachstum in Zentralasien soll in den kommenden Jahren vor allem von der chinesischen Infrastruktur-Initiative ‚One Belt, One Road‘ profitieren. Dadurch ergeben sich auch für europäische exportorientierte Firmen attraktive neue Absatzmärkte. Um die Regionen effizient zu erreichen, bietet Gebrüder Weiss neben Transporten auf den transkontinentalen Luft- und Seewegen auch intermodale Lösungen nach China sowie Sammelgutverbindungen in den Kaukasus und Iran. Mit eigenen Niederlassungen in Georgien, Russland, Türkei, Kasachstan und China sorgt der Logistikexperte vor Ort für einheitlich hohe Qualitätsstandards. „Wir sind Logistikpartner und stellen unseren Kunden die Strukturen zur Verfügung, damit der Warenfluss in diese Regionen einwandfrei funktioniert“, sagt Wolfgang Niessner.

Quelle: Gebrüder Weiss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*