Newsticker

Sicherheit in der Cloud

Um häufig gestellte Fragen nach der Sicherheit von Cloud-Lösungen zu beantworten, hat der IT-Dienstleister AXIT ein Expertenpapier veröffentlicht. Es beschreibt im Detail, welche gesetzlichen und freiwilligen Sicherheitsanforderungen das Unternehmen im Betrieb von AX4 erfüllt. Mit mehr als 200.000 Usern ist die Cloud-basierte IT-Plattform eines der führenden Instrumente zum Management von Lieferketten.

Bewachung, perimetrische Zutrittskontrollen, redundante Systeme: In puncto Sicherheit sollten Cloud-Plattform Anbieter einen hohen Aufwand betreiben, um Daten und Prozesse kontinuierlich zu überwachen und zu schützen. Selbst außergewöhnliche Bedrohungen wie Naturkatastrophen dürfen ein System nicht außer Gefecht setzen. Der parallele Betrieb in verschiedenen Rechenzentren an unterschiedlichen Orten sichert zudem die Hochverfügbarkeit wichtiger IT-Lösungen.

„Sicherheit ist kein Produkt, sondern eine Haltung“ heißt es im Fachpapier des IT-Dienstleisters AXIT, der seit mehr als 15 Jahren die Cloud-basierte AX4-Lösung zum Supply Chain Management betreibt. In Deutschland angesiedelt, erfüllt das Unternehmen die strengen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG). Ebenfalls eine wichtige Anforderung bezüglich Sicherheit im Betrieb einer Cloud-Lösung: Kunden sollten über individuelle Vereinbarungen (Service Level Agreements) mit dem IT-Provider selber festlegen können, welche Sicherheitsparameter überwacht werden und wie die Dokumentation erfolgt.

Das AXIT Expertenpapier zur Sicherheit in der Cloud kann kostenlos heruntergeladen werden unter www.axit.de/expertenpapier-sicherheit-in-der-cloud.

Quelle: AXIT

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*