Newsticker

Kewill und LeanLogistics sind ab jetzt BluJay Solutions

Kewill und LeanLogistics sind ab jetzt BluJay Solutions. Gleichzeitig wird das BluJay Global Trade Network vorgestellt, ein grundlegend neues Modell, das weit über Automatisierung hinaus geht und die gebündelte Kraft des globalen Supply Chain-Ökosystems nutzt. Durch die Umfirmierung werden umfassende Kenntnisse aus dem Supply Chain- und Transport Management zusammengeführt.

„In unserem Geschäft geht es schon lange nicht mehr nur um multimodale Prozesse, Omnichannel oder Buchungstools. Wir nähern uns einer neuen Ära, in der der weltweite Handel ins Zentrum des Marktgeschehens rückt. Damit avanciert die Lieferkette zum wichtigsten Dreh- und Angelpunkt”, erklärt Doug Braun, CEO von BluJay Solutions. „BluJay bietet cloudbasierte Softwarelösungen, mit denen unsere Kunden über den gesamten Logistik-Prozess hinweg maximale Kontrolle und Transparenz erzielen. Dadurch werden die Prozessketten verkürzt und Unternehmen im globalen Wettbewerb fit für die Zukunft gemacht.“

Unternehmen können mit BluJay den globalen Handel beschleunigen, sodass sie mit der Geschäftsgeschwindigkeit mithalten können, und das auch angesichts dynamischer Marktentwicklung und Schwankungen bei der Kundennachfrage. Das BluJay Global Trade Network ist dabei mit seinen mehr als 40.000 Spediteuren, Luft- und Seefrachtführern, Lieferanten, Zulieferern und Logistikern das weltweit größte Handelsnetzwerk seiner Art. „Unseren eigenen Unternehmenserfolg messen wir am Erfolg unserer Kunden”, fügt Doug Braun hinzu. „Mit dem BluJay Global Trade Network liefern wir ihnen alle Technologien, Dienstleistungen und Verbindungen, um selbst hervorragenden Service anbieten zu können.“

Mithilfe des BluJay Global Trade Networks verwalten Firmen ihren gesamten Waren- und Dienstleistungsfluss über ein integriertes, weltweites Handelsnetzwerk. Je nach Bedarf kann die eigene Handelslogistik in kürzester Zeit um zusätzliche Services, Spediteure, Kunden und ganze Geschäftsbereiche erweitert werden. Gleichzeitig werden sämtliche Datenströme im Netzwerk erfasst und analysiert, sodass ein vollständiger Überblick über alle Logistikprozesse gewährleistet ist.

„Bisherige Supply Chain-Lösungen haben sich vor allem auf eine Optimierung für einzelne Unternehmen konzentriert. Durch verstärktes Outsourcing und die weltweite Zusammenarbeit innerhalb der Supply Chain sind solche althergebrachten Software-Architekturen aber mittlerweile obsolet“, so Steve Banker, Vice President Supply Chain Management bei der ARC Advisory Group. „Im Gegensatz dazu sorgen moderne Lösungen für die weltweite Vernetzung von Unternehmen: Diese haben Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Lieferoptionen und Dienstleister. Logistikprozesse werden so entscheidend beschleunigt und laufen reibungsloser und effizienter ab.“

BluJay Solutions verfügt über mehr als vierzig Jahre Erfahrung in sämtlichen Bereichen des weltweiten Handels. Das Spektrum reicht dabei von Transport- und Warehousemanagement bis hin zu Zollabwicklung und Compliance Management. Über 7.500 Kunden in mehr als 100 Ländern vertrauen auf die Services von BluJay. Zu ihnen zählen fünf der zehn größten Lebensmittel- und Getränkeunternehmen, 32 der 40 größten Logistikdienstleister sowie 24 der 25 größten Spediteure. Pro Jahr werden mit BluJay 1,9 Milliarden Transporttransaktionen abgewickelt und 4,5 Milliarden Container verschickt.

Im vergangenen Dezember hat Kewill den Zusammenschluss mit LeanLogistics zum Abschluss gebracht, der im Mai 2016 mit der Übernahme von LeanLogistics eingeleitet worden war. Kunden profitieren hierdurch von einem umfassenden, integrierten Portfolio von Logistikanwendungen, Analysetools und Services.

Quelle: BluJay Solutions

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*