Newsticker

Rhenus beteiligt sich an Arkon-Shipping-Gruppe

Rhenus: Beteiligung an Arkon

Die Rhenus-Gruppe hat sich am 21. März im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit 40 Prozent an den Gesellschafteranteilen der Arkon Shipping GmbH & Co. KG beteiligt. Das 1995 gegründete Schifffahrtsunternehmen managt eine Flotte von mehr als 120 Seeschiffen.

Arkon Shipping ist spezialisiert auf europäische Küsten- und Containerfeeder sowie auf die weltweite Heavylift- und Projektschifffahrt. Die Beteiligung steht im Zeichen von Wachstumsstrategien.

Neben dem kommerziellen Schiffsmanagement der anvertrauten Flotte bietet Arkon als maritimer Dienstleister Befrachtung, Pool- und IT-Lösungen, Projektentwicklungen, Finanzierungs- sowie Werftkontakte in Europa und Fernost an und agiert als klassischer An- und Verkaufsschiffsmakler.

„Für Rhenus ist die europäische Short-Sea-Schifffahrt Bestandteil ihres Dienstleistungsangebotes. Mit Arkon konnten wir einen Partner gewinnen, der dieses Angebot deutlich erweitert und flexibler macht. Die Erfahrungen von Arkon in der Bildung von Schiffspools haben das Unternehmen zu einem der Marktführer der europäischen Short-Sea-Schifffahrt gemacht. Diese Position wollen wir gemeinsam festigen“, begründete Thomas Maaßen, Geschäftsleitung Rhenus Port Logistics, die Beteiligung.

„In Zeiten der allgemeinen Konsolidierung in der Schifffahrt, der Industrie 4.0, der zunehmenden Digitalisierung sowie des vorherrschenden Paradigmenwechsels, bei dem die Seeschifffahrt wieder Teil einer industriellen Lieferkette wird, ist die Bildung von Industriepartnerschaften konsequent und zielführend“, so Torsten Westphal, Geschäftsführender Gesellschafter von Arkon Shipping.

Durch die Kapitalerhöhung und die Gründung einer gemeinsamen Investment-Gesellschaft, der Rhenus-Arkon-Shipinvest GmbH & Co. KG, soll die Flotte der von Arkon kommerziell gemanagten Schiffe zukünftig weiter ausgebaut werden.

Neben Rhenus halten weiterhin der Schiffsmakler Torsten Westphal sowie die Reeder Herm und Stefan Jüngerhans und Gerd Wessels je 20 Prozent der Anteile an Arkon Shipping.

Quelle + Bildquelle: Rhenus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*