Newsticker

Gebrüder Weiss erweitert Standortnetz weltweit

Gebrüder Weiss unternimmt nach Bekanntwerden der Neuausrichtung seiner Markenstrategie im Luft- und Seefrachtbereich den nächsten Schritt: Die bisherigen ‚Weiss-Röhlig‘-Standorte in Kanada, den Arabischen Emiraten, Vietnam, China, Taiwan und Japan firmieren ab dem 1. Juli 2017 einheitlich unter der Marke ‚Gebrüder Weiss‘.

Zudem eröffnet das Unternehmen zum 3. April 2017 fünf weitere Büros in strategisch wichtigen Märkten: Dazu zählen zwei neue Luft- und Seefracht-Offices in Deutschland. Die beiden Büros mit insgesamt 40 Mitarbeitern befinden sich an den zentralen Verkehrsknotenpunkten Hafen Hamburg (Seefracht) und dem Flughafen Frankfurt (Luftfracht).

An den größten Containerhäfen der Welt
Zwei weitere Offices eröffnet Gebrüder Weiss an den weltweit dritt- und viertgrößten Containerhäfen: Hongkong und Shenzhen. Zu den vor Ort-Services der 26 Mitarbeiter zählt neben Luft- und Seefracht-Services auch die Lagerlogistik. Die Dienstleistungen an dem bereits bestehenden Gebrüder Weiss-Logistikstandort in Singapur werden ebenfalls um Luft- und Seefracht erweitert. Im Zuge dessen steigt dort die Anzahl der Beschäftigten von 12 auf 16 Personen.

Den fünften Standort eröffnet das Logistikunternehmen im Emirat Abu Dhabi mit vier neuen Mitarbeitern, die neben Luft- und Seefracht auch Verzollung anbieten. Der Standort auf der arabischen Halbinsel ergänzt die bestehende Niederlassung in Dubai. Beide Emirate haben sich aufgrund ihrer guten geographischen Lage und Strukturvoraussetzungen als Drehkreuze des internationalen Luft- und Seefrachtverkehrs etabliert und wachsen weiter.

Mehr als 850 Mitarbeiter in Luft- und Seefracht
Zusammen mit den neuen Büros betreibt Gebrüder Weiss weltweit rund 60 eigene Luft- und Seefracht-Standorte in 23 Ländern – von Vancouver über Zürich und Moskau bis nach Shanghai und Tokio. Von den rund 6.500 Gebrüder Weiss-Mitarbeitern arbeiten 859 im Bereich Air & Sea – der Großteil davon in Europa (352) und in den chinesischen Niederlassungen (278). An vielen Standorten zählen neben den Luft- und Seefrachttransport auch Logistiklösungen zum etablierten Serviceportfolio.

Full-Service-Logistik rund um den Globus
„Wir bauen die Marke ‚Gebrüder Weiss‘ weltweit noch stärker aus und positionieren uns als global agierender Full-Service-Logistiker. Die Erweiterung unseres internationalen Standortnetzes zum jetzigen Zeitpunkt ist für uns der folgerichtige Schritt“, sagt Heinz Senger-Weiss, Air & Sea-Vorstand bei Gebrüder Weiss.

Bereits im Dezember 2016 hatte Gebrüder Weiss zusammen mit Röhlig die Umbenennung aller Weiss-Röhlig-Standorte angekündigt. Je nach Eigentümerschaft werden diese entweder unter „Gebrüder Weiss“ oder „Röhlig“ firmieren. Ziel beider Unternehmen ist es, weiter mit ihren Produkten weltweit zu wachsen und ihre jeweiligen Marken global unabhängig zu führen. Die Geschäftsbeziehungen zu Partnern und Kunden bleiben von diesen Maßnahmen unberührt, da die Unternehmen ihre operative Kooperation fortsetzen.

Quelle. Gebrüder Weiss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*