Newsticker

Potenziale der Digitalisierung richtig bewerten: AXIT liefert Beratungsbausteine für die digitale Supply Chain

AXIT-Consulting-Cycle_350

Für Logistiker, die sich noch nicht darüber im Klaren sind, welches Potenzial die Digitalisierung für ihr Unternehmen besitzt, hat der zum Siemens Konzern gehörende IT-Dienstleister AXIT vier Beratungsbausteine entwickelt.

Das Angebot reicht von der Experteneinschätzung zu vorhanden Lösungen über die konkrete Berechnung von Digitalisierungspotenzialen in der Supply Chain bis hin zur Konzeption eines individuellen Kennzahlensystems (KPI), mit dem die Effizienz von Lieferketten gemessen werden kann.

„Wer Planungssicherheit für Investitionen gewinnen will, braucht Erkenntnisse darüber, wie und an welchen Stellen er seine Prozesse optimieren kann“, erläutert Uwe Schumacher, Vice President Business Development beim Cloud-Spezialisten AXIT.

Basis für die Entwicklung des „AXIT Consulting Cycle“ sind mehr als 2.500 Digitalisierungsprojekte, die das Unternehmen seit Gründung im Jahr 1999 umgesetzt hat. „Wir verfügen über Best Practices für nahezu jeden Anwendungsfall“, sagt Schumacher, der sich zugleich davon abgrenzt, ein Berater im üblichen Sinne zu sein. „Wir stellen unsere Beratungsleistungen primär im Kontext der Digitalisierung von Supply Chain Managementprozessen bereit.“

Bausteine der Beratung sind ein Check zum Reifegrad digitaler Prozesslösungen (Digital Maturity Check), Empfehlungen für eine digitale Prozess-Transformation (Business Process Analysis), die konkrete Berechnung von Digitalisierungspotenzialen (Business Case Development) und ein individuelles KPI-System zur Steigerung der Prozessqualität (Business Process Metrics).

Weitere Informationen unter www.axit.de/services/axit-services/consulting.

Quelle/Bildquelle: AXIT

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*