Newsticker

Erfolgreiches Pilotprojekt mit nox NachtExpress zur schlüssellosen Kofferraumbelieferung

Monatlich bringen Handwerker rund einen halben Arbeitstag damit zu, fehlendes oder nicht in ausreichender Anzahl geladenes Material zu besorgen. In dem Pilotprojekt „Mobile Material Service“ wurde jetzt eine app-basierte Lösung erprobt, die Materialbestellungen einfacher und unkomplizierter macht und die schlüssellose Belieferung von Mercedes-Benz Handwerkerfahrzeugen mit Material ermöglicht.

Das Pilotprojekt wurde in Zusammenarbeit vonMercedes-Benz Vans, Sortimo, fischer und mit nox NachtExpress als Logistik-Partner entwickelt. Die Bestellungen können durch Einsatz der APP noch in derselben Nacht ausgeliefert werden, ohne die sonst notwendige vorherige Übergabe von Schlüsseln. Maya Landahl, Key Account-Managerin bei nox NachtExpress: „Das System beschleunigt die Belieferung, sichert eine hohe Verfügbarkeit der Materialien und minimiert die Ausfallzeiten, die sonst durch notwendige Beschaffungsfahrten anfallen.“

nox liefert die bestellte Ware nachts direkt in das Handwerkerfahrzeug. Vorteil: Die Auslieferungsfahrer entsperren und verschließen das Fahrzeug mit Hilfe der sogenannten Mercedes-Benz Delivery App. Sie müssen also keine Schlüssel mehr mitführen, die bislang für die Belieferung in Handwerker- und Servicefahrzeuge notwendig waren. Das vergleichsweise unflexible physische Schlüsselmanagement wird so durch ein flexibles digitales Schlüsselmanagement ersetzt. nox kann dank dieser Technologie zukünftig neue Kunden beziehungsweise Empfänger schneller aufschalten. Das vereinfacht die flexible Tourenplanung und reduziert den Aufwand in der Schlüsselverwaltung erheblich. Ein Vorteil, der sich auch bei den nox-Kunden niederschlägt: Bei der Schlüsselverwaltung können auch sie Personalressourcen einsparen und die Kosten für ansonsten notwendige Drittschlüssel entfallen.

Das Pilotprojekt zeigt, dass die neue Technik signifikante Einsparpotenziale heben kann: Pro Woche entsteht ein Zeitvorteil von bis zu 140 Minuten pro Handwerker durch den Wegfall der vorher notwendigen Beschaffungsfahrten. Henry Kussatz, Produktmanager bei nox NachtExpress: „Das Pilotprojekt unterstützt unsere Bemühungen, mittelfristig eine flächendeckende schlüssellose Belieferung zu ermöglichen. So erhöht sich nicht nur unsere Effizienz, auch beim Kunden ergeben sich neue Zeitressourcen für produktive Arbeiten.“ Nächstes Ziel von nox ist die Integration der App-Technologie in die Scanner der Zustellfahrer, sodass diese nur noch mit einem Gerät arbeiten müssen.

Quelle: nox NachtExpress

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*