Newsticker

Strategische Kooperation zwischen WHU und Stiftung Mercator

WHU: Innenhof

Die WHU – Otto Beisheim School of Management und die Stiftung Mercator haben gemeinsam den neuen Lehrstuhl für „Digital Sustainable Urban Transport“ eingerichtet. Der Lehrstuhl wird ab 2018 mit der Besetzung einer neuen Professur seine Arbeit aufnehmen.

„Mit dem neuen Lehrstuhl für Digital Sustainable Urban Transport können wir unser Lehrangebot an der WHU um einen wichtigen Bereich erweitern. Der Lehrstuhl ist eine großartige Ergänzung unseres bereits bestehenden Angebots in den Bereichen Logistik sowie Digitalisierung“, erklärt Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU. „Wir freuen uns besonders über die gute Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator, die die Gründung dieses neuen Lehrstuhls ermöglicht hat.“

„Heutigen und zukünftigen Managern soll mit dem neuen Lehrstuhl das Wissen und das Handwerkszeug nahe gebracht werden, um unternehmerischen Erfolg verstärkt auch an der Leitlinie des Klimaschutzes auszurichten“, betont Dr. Lars Grotewold, Bereichsleiter Klimawandel der Stiftung Mercator die Stiftungsprofessur. „Die WHU hat eine lange Erfolgsgeschichte in Forschung und Lehre zur Unternehmensführung und ist damit genau der richtige Ort für die Umsetzung eines solchen Vorhabens.“

Der Lehrstuhl wird insbesondere auf Digitalisierung beruhende Geschäftsmodelle für Personen- und Warentransport in urbanen Ballungsräumen, die zum Ziel der Dekarbonisierung des Verkehrs beitragen, entwickeln und testen. Die Ausschreibung für die Besetzung der Professur erfolgt im Herbst 2017. Für Anfang 2018 ist die Berufung eines international ausgewiesenen Experten auf den Lehrstuhl geplant. Der Lehrstuhl verstärkt die bereits an der WHU bestehende Supply Chain Management Group sowie das Center of Digitalization. Die Stiftung Mercator finanziert den Lehrstuhl zunächst über einen Zeitraum von sechs Jahren.

Quelle + Bildquelle: WHU

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*