Newsticker

Hoyer übernimmt IBC-Vermietgeschäft von CCR

Der Transport- und Logistikdienstleister Hoyer gibt den Kauf des IBC-Vermietgeschäfts sowie der Marke von CCR – dem größten französischen IBC- und Druckbehältervermieter – bekannt. Mit dem Erwerb des Mitbewerbers im Segment IBC (Intermediate Bulk Container) stärkt das Hamburger Unternehmen seine Marktposition im Bereich Containervermietung in Europa und weitet seine Aktivitäten in China und in den USA aus.

Mit einer IBC-Flotte von mehr als 14.000 Behältern ist CCR ein renommiertes Unternehmen, welches bisher zur Ermewa-Gruppe gehörte. Neben der starken Präsenz in Frankreich sowie im gesamten europäischen Raum verfügt CCR über eine gute Marktstellung in den USA. Die Hoyer Group zählt zu den führenden Anbietern hochspezialisierter Lösungen für Flüssiggut- und Gastransporte. Allein die IBC-Flotte besteht aus über 27.000 Einheiten. Im Rahmen der Behältervermietung bietet das Unternehmen zusätzliche Serviceleistungen an, die Fleetmanagement, Transport, Reinigung sowie Wartung und Reparatur umfassen. Die Kunden von CCR können durch die Integration in die Hoyer Group zukünftig ebenfalls von diesem Full-Service-Angebot profitieren.

Durch die Übernahme verspricht sich Hoyer zudem Synergien bei der Weiterentwicklung des China-Geschäftes sowie die Ausweitung der Aktivitäten in Nordamerika. Die starke CCR-Präsenz in der Kosmetikindustrie eröffnet den Hamburgern, die bisher in der IBC-Logistik vor allem für die Chemie- und Lebensmittelindustrie tätig sind, zudem Zugang zu einem neuen Marktsegment. „Wir freuen uns, dass wir das Unternehmen CCR an Bord haben, das ebenfalls für qualitativ hochwertige Leistungen steht“, sagt Stephanie Muhs, Head of IBC Logistics bei Hoyer. „Besonders erfreulich ist, dass die Mitarbeiter von CCR, die bisher schon in der IBC-Sparte in Paris, Seattle und Kempen beschäftigt waren und über ein enormes Know-how verfügen, nun Teil des Hoyer-Teams sind.“ Seit 2016 bündelt die Hoyer Group ihr Asset-Management in der neu geschaffenen Business Unit Netlog, wo nun auch das CCR-Geschäft angesiedelt wird.

Quelle: Hoyer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*