Newsticker

Cargolux erweitert sein Streckennetz um Quito

Cargolux

Cargolux Airlines hat Frachtflüge nach Quito in seinen regulären Flugplan aufgenommen. Seit dem 2. Juli wird viermal wöchentlich die Hauptstadt Ecuadors angeflogen. Die Cargolux-Maschinen starten in Luxemburg und bedienen vor ihrer Ankunft in Quito, je nach Routing, entweder Curtiba, Viracopos (Brasilien) oder Mexiko. Von Quito aus geht es dann via Amsterdam zurück nach Luxemburg. Die direkte Verbindung von Quito bietet den Kunden von Cargolux durch die planmäßigen Frachtflüge ein verbessertes Produkt sowie eine effizientere Logistikorganisation.

Die Direktflüge von Süd- und Zentralamerika nach Amsterdam führte Cargolux 2016 ein und bedient damit den Handel mit Blumen und Frischegütern. Kunden profitieren dabei von kürzeren Transitzeiten und schnelleren Lieferungen, die sich an  ihren Zeitplanungen orientieren. Durch die wachsende Präsenz in den Niederlanden, kann Cargolux in den niederländischen Exportmärkten für Produkte flexibler agieren.

Ecuador wurde bereits Ende des Jahres 2000 in das Streckennetzwerk von Cargolux aufgenommen und erfreute sich von Beginn an einer starken Nachfrage. Cargolux bietet damit seit 17 Jahren ununterbrochen Frachtflüge von und nach Ecuador an. Die derzeit vier Flüge pro Woche bedienen hauptsächlich Märkte in Amsterdam sowie den Rest von Europa, China und Zentralasien. Cargolux ist der führende Anbieter von Luftfracht-Kapazitäten für den Blumenmarkt Ecuadors.

Quelle + Bildquelle: Cargolux

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*