Newsticker

Trotz Brexit: Kukla startet in Großbritannien

Kukla: Container

Die Münchner Spedition Robert Kukla startet trotz Brexit mit einem eigenen Tochterunternehmen in Großbritannien und konzentriert sich dabei unter anderem auf die Getränke- und Lebensmittellogistik. Der geschäftsführende Gesellschafter Steve Wood und sein Team arbeiteten zuvor bei einem großen Wein- und Getränkespediteur. Im ersten Schritt übernimmt die junge Firma einen Teil der im Vereinigten Königreich bestehenden Transportgeschäfte der deutschen Mutter und kooperiert mit anderen Landesgesellschaften des Logistikdienstleisters. Dabei geht es zum Beispiel um regelmäßige Sammelgutverkehre zwischen Spanien und UK.

„Durch die Zugehörigkeit zu einer schnell expandierenden Firmengruppe können wir vom Start weg auf einer soliden Basis aufbauen“, betont Steve Wood, der mit seinem Privatvermögen am Stammkapital der Robert Kukla Spedition UK Ltd beteiligt ist und persönlich haftet.

Neben Brentwood betreibt die Münchner Spedition Tochterunternehmen in Stockholm, Breda, Bilbao, Genua und Moskau. Hinzu kommen Niederlassungen in Hamburg und Berlin. Erst im vergangenen Jahr hatte Kukla eine Landesgesellschaft in Spanien aufgebaut und den dortigen Geschäftsführer ebenfalls am Unternehmen beteiligt. „Die persönliche Haftung der Geschäftsführer ist Teil unserer Expansionsstrategie und sorgt für eine sehr dynamische Entwicklung“, erklärt Knut Sander, geschäftsführender Gesellschafter der Robert Kukla GmbH.

Mit der neuen Landesgesellschaft bekennt sich Kukla klar zu Großbritannien. „Es handelt sich um unsere bislang größte Neugründung und wir sehen hier trotz Brexit noch großes Wachstums-Potenzial“, betont Sander. Nach dem vollzogenen Austritt der Briten aus der EU werde eine Neugründung im Vereinigten Königreich „mit Sicherheit wesentlich schwieriger“.

Die neue Kukla-Tochter befindet sich in großer Gesellschaft: Nach Angaben der deutschen Außenhandelskammer (AHK) sind derzeit noch etwa 2.500 Firmen aus der Bundesrepublik im Vereinigten Königreich aktiv und beschäftigen dort rund 400.000 Mitarbeiter.

Die Robert Kukla GmbH Internationale Spedition mit Sitz in München ist spezialisiert auf Multimodal-Verkehre, Tank-Verkehre sowie Lkw-Verkehre in West- und Osteuropa und verfügt über große Erfahrung in der Lager-Logistik. Das Unternehmen existiert seit 1941, arbeitet weltweit mit einem dichten Netz von leistungsstarken Kooperationspartnern und beschäftigt rund 110 Mitarbeiter.

Quelle + Bildquelle: Robert Kukla

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*