Newsticker

Kühne + Nagel: Starkes Wachstum mit solidem Ergebnis

Kühne + Nagel: LKW

Die Kühne + Nagel-Gruppe konnte im ersten Halbjahr 2017 in allen Geschäftsbereichen Marktanteile hinzugewinnen und ihre Dynamik im zweiten Quartal deutlich steigern. Der Nettoumsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 8,2 Prozent auf 8.815 Millionen Franken und der Rohertrag um 3,7 Prozent auf 3.377 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn (EBITDA) verbesserte sich um 1,3 Prozent auf 554 Millionen Franken, der Reingewinn erreichte mit 356 Millionen Franken das Vorjahresniveau.

Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG: „Das Ergebnis im ersten Halbjahr 2017 unterstreicht unsere wachstumsorientierte Geschäftspolitik und gleichzeitig unser effizientes Kostenmanagement, mit dem wir dem ausgeprägten Margendruck in der See- und Luftfracht entgegengewirkt haben. Die bemerkenswerten Ergebnissteigerungen bei den Landverkehren und in der Kontraktlogistik sind zu einem hohen Masse auf die erfolgreiche Umsetzung der Marktstrategien in diesen Bereichen zurückzuführen. Im zweiten Halbjahr werden wir uns wiederum auf Volumenzuwachs, Skalierung von industriespezifischen Lösungen und weitere Produktivitätssteigerungen konzentrieren.“

In der Seefracht wuchs Kühne + Nagel mit einem Volumenanstieg von 7,7 Prozent schneller als der Markt und wickelte im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 151.000 TEU mehr ab als in der Vergleichsperiode des Vorjahrs. Sowohl im Import als auch im Export hat das Unternehmen bei den USA-Verkehren Marktanteile hinzugewonnen. Zweistellige Zuwachsraten wurden in den lateinamerikanischen Relationen und bei den Kühlcontainerverladungen realisiert. Gleichzeitig konnten Produktivität und Kosteneffizienz weiter gesteigert werden. Die Margen blieben nicht zuletzt aufgrund des sehr kompetitiven Umfelds weiterhin unter Druck und damit unter Vorjahr, haben sich jedoch gegenüber dem ersten Quartal 2017 leicht verbessert. Das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag (Conversion Rate) war mit 28,8 Prozent auf hohem Niveau, der EBIT betrug 198 Millionen Franken.

In der Luftfracht standen vor allem im zweiten Quartal die Zeichen auf Wachstum. Mit einer über 18-prozentigen Steigerung der Tonnage im ersten Halbjahr 2017 gelang es Kühne + Nagel etwa doppelt so schnell zu wachsen wie der Markt. Zu dieser positiven Entwicklung hat die starke Nachfrage nach industriespezifischen Luftfrachtlösungen maßgeblich beigetragen. Vor allem in den Bereichen Pharma, Luft- und Raumfahrt sowie Perishables wurde zahlreiches Neugeschäft gewonnen. Strikte Kostenkontrolle und Produktivitätssteigerungen durch die Automatisierung der Prozesse wirkten dem Margendruck entgegen und hielten die Conversion Rate mit 30,6 Prozent auf dem hohen Vorjahresniveau stabil. Mit 151 Millionen Franken erhöhte sich der EBIT um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In den ersten sechs Monaten 2017 konnte der Nettoumsatz bei den Landverkehren im Vergleich zum Vorjahr um 3,3 Prozent und der Rohertrag um 3,5 Prozent gesteigert werden. Dazu trugen zum einen das höhere Aufkommen bei den Stückgut-, Komplettladungs- und Intermodalverkehren in Europa und den USA bei, zum anderen die gute Auftragslage bei den industriespezifischen Dienstleistungen. Die erhebliche Verbesserung der operativen Leistung zeigt sich im Anstieg des EBIT von 17 Millionen Franken in der Vergleichsperiode des Vorjahrs auf 29 Millionen Franken.

Kundenfokus, Lösungskompetenz und innovative Dienstleistungen führten in der Kontraktlogistik zu massgeblichem Neugeschäft und zur Ausweitung des Angebots an Bestandskunden rund um den Globus. Im Vergleich zur Vorjahresperiode wurden zusätzlich 540.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche in Betrieb genommen. Der Rohertrag konnte um 6,6 Prozent und der Betriebsgewinn um 10,5 Prozent gesteigert werden. Der EBIT erhöhte sich um 5,7 Prozent.

Dr. Jörg Wolle, Präsident des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG: „Die im Halbjahresergebnis 2017 erneut reflektierte Leistungsstärke unserer Gruppe stimmt zuversichtlich für die weitere Unternehmensentwicklung, wenn auch erwartet werden muss, dass die See- und Luftfrachtmärkte nach wie vor herausfordernd und volatil bleiben werden. Kühne + Nagel hält an seiner bewährten strategischen Ausrichtung fest und investiert in Wachstumsmärkte und -segmente. Mit Akquisitionen ergänzen wir in idealer Weise unser organisches Wachstum und stärken unsere Position in dem zurzeit noch fragmentierten Markt.“

Quelle + Bildquelle: Kühne + Nagel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*