Newsticker

Maschinenlogistik aus einer Hand: Schuon kooperiert mit Bropack

Schuon und Bropack

Die Alfred Schuon GmbH und die Bropack Bronner Packmittel GmbH führen Logistikdienstleistungen für Maschinen und Industriegüter künftig gemeinsam durch. Durch die Bündelung der Portfolios der beiden Unternehmen erweitert Schuon sein Dienstleistungsangebot und setzt zusammen mit dem neuen Partner komplexe Logistikprojekte für Industriegüter um. Neben der Abholung der Güter am Produktionsstandort und der Zwischenlagerung im Schuon-Multi-User-Center in Sulz am Neckar übernehmen die Logistikspezialisten auch die fachgerechte Verpackung nach HPE-Standard. Anschließend erledigen sie bei Bedarf auch die Zustellung an den Endkunden samt Zoll- und Frachtabwicklung. Bevor Schuon und Bropack die Arbeit aufnehmen, erstellen sie für jeden Kunden ein individuelles Logistikkonzept, das die effektivere Nutzung von Lagerflächen ermöglicht.

„Durch den Zusammenschluss bekommen unsere Kunden künftig die komplette Maschinenlogistik aus einer Hand“, sagt Alexander Schuon, Geschäftsführer der Alfred Schuon GmbH. Beide Unternehmen konzentrieren sich wie gewohnt auf ihre Kernkompetenzen, bieten ihre Dienstleistungen aber gebündelt an. „Dadurch entstehen Synergieeffekte zum Vorteil des Kunden“, so Schuon. Erprobt haben Schuon und Bropack ihre Zusammenarbeit bereits bei der gemeinsamen Abwicklung mehrerer Projekte.

Schuon übernimmt im Rahmen der Kooperation die Abholung und Verladung der Güter sowie den Transport zum Schuon-Multi-User-Center. Dort stehen beheizte und zutrittsgesicherte Lagerflächen sowie ein Schwerlaststapler mit 15 Tonnen Tragfähigkeit zur Verfügung. Zudem wird am Standort ein Hallenkran mit bis zu 16 Tonnen Hebelast installiert. Die Sicherung der Ladung erfolgt gemäß der Richtlinie VDI 2700 ff. Bropack kümmert sich in Sulz um die Zwischenlagerung und verpackt die Maschinen fachgerecht unter Einhaltung des HPE-Standards und belädt die Container für den Transport. Außerdem dokumentiert der Verpackungsspezialist den gesamten Versandprozess und überwacht während der Lagerdauer Korrosionsgefahren. Auf Kundenwunsch übernehmen die Kooperationspartner anschließend auch die Zoll- und Frachtabwicklung sowie die Zustellung der Maschinen. Ware und Verpackung sind auf Kundenwunsch während des gesamten Vorgangs versichert.

Vor jedem Auftrag entwickeln Bropack und Schuon gemeinsam ein individuelles Konzept entsprechend der spezifischen Anforderungen des Kunden. Andreas Bronner, Geschäftsführer von Bropack erklärt die flexible Auftragsabwicklung: „Welche Dienstleistungen der Kunde in welchem Umfang in Anspruch nimmt, entscheidet er selbst. Die Kosten werden pro Abwicklung kalkuliert und sind somit variabel.“ Das Ergebnis der Auslagerung der Maschinenlogistik sind freie Kapazitäten in Produktion und Versand. Dazu kann auf längere Standzeiten oder Produktionsschwankungen schnell reagiert werden. Auch die kurzfristige Abwicklung außerhalb der regulären Arbeitszeiten ist möglich.

Quelle + Bildquelle: Alfred Schuon GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*