Newsticker

Zentralhub-Erweiterung von GO! Express & Logistics

GO! Express & Logistics: Spatenstich

GO! Express & Logistics erweitert sein zentrales Sortierzentrum im hessischen Niederaula. Nach Fertigstellung stehen mehr als 7.600 Quadratmeter Hallennutzfläche sowie reichlich Platz für Büro-, Sozial- und Lagerräume zur Verfügung. Die Erweiterung ermöglicht in Zukunft die Sortierung von 10.500 Colli pro Stunde. Zur Bearbeitung dieser Mengen wird das Team am Standort um bis zu 30 Mitarbeiter im Umschlag aufgestockt. Der Ausbau des bestehenden Hubs erfolgt ab sofort im laufenden Betrieb und wird voraussichtlich im Mai nächsten Jahres abgeschlossen sein. Der mittelständische Express- und Kurierdienstleister investiert mehr als zehn Millionen Euro in das Bauprojekt.

GO! Express & Logistics verzeichnet bereits im vierten Jahr in Folge einen Zuwachs im Sendungsvolumen von mehr als zehn Prozent. Zur Abwicklung der steigenden
Sendungsmengen fiel die Entscheidung, mit der Umsetzung des Bauprojekts früher als geplant zu beginnen. Um neben den zunehmenden Sendungszahlen die wachsenden Kundenbedürfnisse bei gleichbleibendem Standard erfüllen zu können, setzt der Logistikexperte zusätzlich auf die kontinuierliche Netzwerkoptimierung.

„Die Erweiterung unseres Zentral-HUBs ist nach dem Aus- und Neubau einiger dezentraler Regio-HUBs ein weiterer Schritt, um Transportwege zu verringern und unsere Flexibilität in der Routenplanung bewahren zu können“, erklärt Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH.

Kapazitätserweiterung für noch höheren Service

Nach Fertigstellung der Baumaßnahme sind alle Voraussetzungen erfüllt, um den Transport der steigenden Sendungsmengen weiterhin im Sinne des Kunden maximal flexibel zu gestalten. 70 zusätzliche Tore für Transporter und Lkw sorgen dafür, dass alle Sendungen pünktlich den Umschlag verlassen und bis zehn Uhr morgens in Wirtschaftszentren bzw. zwölf Uhr mittags flächendeckend in Deutschland bei den Kunden sind. Alle europäischen Metropolen erreicht GO! über Nacht.

„Durch die Erweiterung schaffen wir die Kapazitäten, um auch in Zukunft das zu erwartende Sendungsvolumen termingerecht abzuwickeln“, erläutert Ulrich Nolte. „Die neuen Sortieranlagen werden derart ausgelegt, dass ein noch flexiblerer Einsatz der Sortierkapazitäten möglich wird“, so Nolte weiter.

In Zusammenarbeit mit BKM Schlüsselfertigbau und der Vanriet Group setzt GO! das Projekt um und treibt mit dem Einsatz energiesparender LED-Technologie und Ladestationen für Elektroautos das Thema Nachhaltigkeit voran.

Quelle + Bildquelle: GO! Express & Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*