Newsticker

Bewerbungsbeginn für den 11. Hanse Globe

Ab sofort und bis zum 13. Oktober können sich nationale wie internationale Unternehmen und Institutionen aus der Logistik um den „Hanse Globe 2017“ der Logistik-Initiative Hamburg bewerben. Der renommierte Preis für Nachhaltigkeit in der Logistik wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal und erneut im Rahmen eines feierlichen Logistik Dinners im Hamburger Rathaus verliehen.

Über den nächsten Gewinner entscheidet eine hochkarätige achtköpfige Jury, die mit dem Neumitglied Professor Dr. Alan McKinnon von der Kühne Logistics University nun international aufgestellt ist.

„Wir suchen nationale und internationale Projekte, die exemplarisch zeigen, wie die Logistik nachhaltiger gestaltet werden kann. Dies können sowohl Vorhaben zum Umweltschutz als auch solche mit sozialem Charakter sein“, sagt Professor Dr. Peer Witten, Vorsitzender der Logistik-Initiative Hamburg. „Ich freue mich, dass wir unsere Jury mit Professor Dr. Alan McKinnon um einen anerkannten internationalen Experten für Nachhaltigkeit in der Logistik erweitern konnten.“

Alan McKinnon ist seit 2012 Professor für Logistik an der Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg. Zuvor war er Direktor des Logistics Research Centre an der Heriot-Watt University in Edinburgh, Großbritannien. McKinnon hatte zahlreiche Gastprofessuren inne. Der Absolvent der Universitäten von Aberdeen, British Columbia und London forscht und lehrt seit über 35 Jahren zum Güterverkehr und zur Logistik und veröffentlichte in zahlreichen Fachzeitschriften sowie Büchern. Seine Expertise ist bei der EU, der Weltbank, den Vereinigten Nationen und ebenso bei der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) gefragt. „Die ökologische Nachhaltigkeit der Logistik ist seit vielen Jahren mein Forschungsschwerpunkt. So bin ich sehr glücklich, in diesem Jahr Mitglied der Hanse Globe-Jury zu sein. Ich freue mich auf die Gelegenheit, die Ansätze von Unternehmen zur Reduzierung von Umweltauswirkungen zu bewerten“, so McKinnon.

Die bisherigen Preisträger haben bereits eindrucksvoll bewiesen, dass Kosteneffizienz, Umweltverträglichkeit und soziale Verantwortung Hand in Hand gehen und die Leistungsfähigkeit der Logistik steigern. Erster Preisträger war TNT Express, der mit seiner Initiative „Planet me“ zur Verringerung des Energieverbrauchs und der Emissionen im Unternehmen überzeugte. Die Einzelhandelskette dm-drogerie markt punktete mit ihrem Konzept „Lebenszyklusbezogene Investitionsentscheidung“ für die ökologisch durchdachte Planung eines neuen Kombi-Logistikzentrums in Weilerswist bei Köln. Ebenso durften unter anderem Unternehmen wie die Hermes Logistik Gruppe, das Konsortium aus Gottwald Port Technology GmbH sowie der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und die DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG die HANSE GLOBE-Trophäe mit in ihre Unternehmenszentralen nehmen. Das Schulpatenschaftsprogramm „Du bist ein Talent“ des Personaldienstleisters Randstad überzeugte die Jury 2012 zur Auslobung eines Sonderpreises ebenso wie Brunsbüttel Ports im vergangenen Jahr mit seiner Inklusionsarbeit.

Quelle: Logistik-Initiative Hamburg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*