Newsticker

Veni, vidi – abgeladen! Bassen Logistic realisiert Spontaneinsatz für Kreuzfahrtschiff

Quelle-Bassen Logistic GmbH_Kreuzfahrtschiff Italien (3)

Geht es um die Art des Reisens, erfreuen sich Kreuzfahrten einer ungebrochenen Beliebtheit. Teilweise verbringen die Luxusliner mit mehreren Tausend Passagieren einige Tage komplett auf hoher See. Um in dieser Zeit alle Gäste rundum zu versorgen, gilt es, die gesamte Fracht an Bord zu verstauen, bevor das Schiff aus dem Hafen läuft. Aufgrund kurzer Liegezeiten muss hier bei Ankunft des Luxusliners alles zum Verladen bereitstehen.

Steuert ein Kreuzfahrtgigant, wie etwa die Disney Magic Ende Juli, jedoch statt Bremerhaven spontan den Port Civitavecchia bei Rom an, ist neben Spontaneität auch präzise Planung und Koordination gefragt, um eine termingerechte Verladung zu garantieren. So sorgte das Bremer Unternehmen Bassen Logistic GmbH dafür, dass die Fracht am 1.700 Kilometer entfernten italienischen Umschlagplatz pünktlich auf die Disney Magic gelangen konnte.

Planung mit Bedacht

Termintreue bei größtmöglicher Flexibilität in der Umsetzung – speziell in der Projektlogistik spielen Zeitmanagement und Ressourcenkoordination eine entscheidende Rolle. „Nur eine exakte Streckenplanung sowie die Abstimmung von Fahrern und Lkw ermöglichen uns eine rechtzeitige Auslieferung der Ware“, erläutert Peter Bassen, geschäftsführender Inhaber von Bassen Logistic. „Um auch unterwegs flexibel auf Eventualitäten reagieren zu können, planen wir entsprechende Ressourcen-Puffer ein.“ Bei dem Spontanprojekt des Auftraggebers Global Logistik Group GmbH für die Disney Magic blieb allerdings weder viel Zeit für die Planung noch für die Umsetzung. Unter diesem Zeichen stand auch die vorbereitende Einschätzung: Innerhalb von 30 Minuten musste sich das Bremer Speditionsunternehmen festlegen, ob der Warentransport von Bremerhaven bis Civitavecchia innerhalb von vier Werktagen zu realisieren ist.

Auf zu neuen Ufern

Größte Herausforderung: „Da das Schiff nur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters beladen werden durfte, mussten wir uns streng an die klar definierten Ankunftsvorgaben halten. Nach Verladen der Ware in Norddeutschland blieben somit gerade einmal 21 Stunden reine Fahrzeit zur Überwindung der Strecke bis zum italienischen Umschlagplatz“, erklärt Bassen. Innerhalb der Projektzeit galt es, drei 40-Fuß-Seecontainer in Bremerhaven auf die Lkw von Bassen Logistic umzuladen, die komplette Zollabwicklung inklusive offiziellem Warenverschluss zu erledigen sowie insgesamt 1.700 Kilometer Strecke zu überwinden – alles unter Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Fahrerpausen. Während der Fahrt lieferten die mit GPS ausgestatteten Lkw dem Auftraggeber in Bremerhaven Echtzeitinformationen über ihren Standort. Zudem hielten die Fahrer die Bassen-Zentrale in regelmäßigen Abständen über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden. „Pünktlich und ohne Hindernisse erreichten die drei geladenen Seecontainer ihren Bestimmungsort Port Civitavecchia“, berichtet Peter Bassen. Bevor diese zum Verladen in den Rumpf der Disney Magic gebracht werden konnten, stand eine erneute Zollkontrolle an, die die Ladung zügig hinter sich brachte. Dank der präzisen Planung und der reibungslosen Umsetzung des Spontanprojekts konnte die Disney Magic ihre Reise ungehindert und frisch beladen fortsetzen.

Quelle/Bildquelle: Bassen Logistic GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*