Newsticker

Burgerista vertraut auf Full-Service-Logistik von QSL

source Die Restaurantkette Burgerista vertraut nun auch in ihrem Stammland Österreich auf die Full-Service-Logistiker von Meyer Quick Service Logistics (QSL). Das Unternehmen steuert die komplette Supply Chain für Burgerista in der Alpenrepublik. Dazu gehören neben der Anlieferung der Waren auch der operative Einkauf sowie die Lagerung und Kommissionierung.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in Deutschland hat Burgerista nun auch seine österreichischen Restaurants auf Vollversorgung durch die QSL umgestellt. Das Unternehmen unterhält in den Städten Wien, Graz, Linz und Salzburg derzeit neun Restaurants. „Wir freuen uns sehr über die Ausdehnung unserer Zusammenarbeit“, erklärt Oliver Jäger, Country Manager Österreich und Schweiz bei der QSL. „Österreich ist für uns ein interessanter Markt – wir sind dort voll etabliert und können unseren Kunden flächendeckend den gewohnt hochwertigen Service bieten“, so der Country Manager. Damit versorgt das Unternehmen aus dem hessischen Friedrichsdorf nun die Burgerista-Restaurants in Deutschland und Österreich. Für die Burger-Kette ergeben sich dadurch nützliche Synergieeffekte: Mit einer zentral gesteuerten Supply Chain sinken die Systemkosten erheblich.

Skalierbarkeit als entscheidender Vorteil
Die Restaurantkette hat sich dazu entschieden, das bewährte Full-Service-Konzept der Systemgastronomie-Logistiker auch in ihrem Heimatmarkt zu nutzen. Bereits seit 2015 arbeiten beide Unternehmen erfolgreich in Deutschland zusammen. Dort half die QSL Burgerista beim Markteinstieg. Dafür implementierten die Supply-Chain-Experten innerhalb eines halben Jahres sieben neue Burgerista-Standorte in ihr System. Entscheidend für ein derart schnelles Wachstum im System ist die Skalierbarkeit auf einer soliden Basis. „Einmal integriert, können wir in kürzester Zeit beliebig viele Restaurants oder Stores aufschalten“, betont Oliver Jäger. Mittlerweile gibt es in Deutschland neun Burgerista-Restaurants. Schon zu Beginn ihrer Zusammenarbeit vereinbarten die beiden Unternehmen eine sukzessive Expansion. So sprach aus Sicht von Burgerista auch das bereits bestehende europaweite Netzwerk für die QSL als Logistik-Partner. Denn langfristig will die Burger-Kette auch in weitere Nachbarländer wachsen.

Quelle: QSL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

*