Newsticker

Kögel: Jens Schroth übernimmt das Steuer im DACH-Bereich

Jens_Schroth

Seit 01. Oktober 2017 hat Kögel mit Jens Schroth einen weiteren Kompetenzträger im Team. Der neue Leiter Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) wechselte nach über 13 Jahren vom europäischen Marktführer für Sattelauflieger zu Kögel.

In seiner neuen Funktion bei Kögel kümmert sich Jens Schroth um den Ausbau der Marktposition im Kernmarkt DACH, die Führung der Kögel Gebietsverkaufsleiter und die Entwicklung strategischer Schlüsselkunden. Der 42-jährige Industriefachwirt blickt auf eine langjährige Vertriebserfahrung in der Auflieger- und Nutzfahrzeugbranche zurück. Er berichtet direkt an den Geschäftsführer Vertrieb.

Herr Schroth steht ab sofort für eine Analyse spezifischer Bedürfnisse und Beratung bezüglich des gesamten Kögel Produktportfolios zur Verfügung. Dazu gehören nicht nur die verschiedensten Auflieger wie Kühler, Curtainsider, Mulden-Kipper und Containerchassis, sondern auch Kögel Services und Lösungen wie Finanzierung, Leasing, Telematik und Full-Service.

Fünf Fragen an Jens Schroth:

Sie sind seit 01.10. Leiter Vertrieb DACH bei Kögel, welche Ziele habe Sie kurz- und langfristig und wie profitieren die Kögel Kunden davon?

Als Leiter Vertrieb DACH intensiviere ich mit dem gesamten Vertriebsteam die Nähe zu unseren Kunden. Der Fokus liegt ganz klar auf Kundenorientierung und Flexibilität. Zudem tragen wir dafür Sorge, dass unsere Produkte die besten Life Cycle Costs haben. Wir bringen die Marke Kögel weiter nach vorne, um uns deutlich als drittgrößter Auflieger-Hersteller in Europa zu positionieren.

Wie wollen Sie die die zukünftige Vertriebsorganisation DACH aufstellen, damit Kögel seine Kunden erfolgreich und zuverlässig bedienen kann?

Wir setzen weiterhin nachdrücklich auf den Ausbau eines qualifizierten Direktvertriebs, der unseren Kunden vor Ort zuhört und sie versteht. Damit ist Kögel in der Lage, die besten Produkte und Services für das Transportgewerbe anzubieten. Denn das ist die Grundlage für eine gute Kundenbeziehung und eine dauerhafte Partnerschaft. In der Struktur Deutschland werden wir demnächst drei große Vertriebsregionen haben und uns damit regional als starker und zuverlässiger Partner beweisen.

Sie kommen vom europäischen Marktführer zu Kögel, was genau hat sie dazu bewegt?

Ich habe mich in der letzten Zeit sehr intensiv mit den Marktbegleitern auseinandergesetzt und bin absolut der Meinung, dass es die Marke Kögel durch ihre Innovationen, Flexibilität und Produktvielfalt wert ist und eine ganz klare Chance hat, eine starke Nr. 3 im europäischen Markt zu sein. Das ist unser Ziel, und hier werde ich mich engagiert einbringen.

Welche Vorteile haben Ihrer Meinung nach die Kögel Auflieger im direkten Vergleich zum Wettbewerb?

Die Kögel Produkte überzeugen durch ihre Qualität. Kögel ist trotz seiner Größe flexibel genug, viele individuelle Kundenanforderungen zu realisieren. Die Trailer sind sehr robust und erfüllen zudem auch die Nachfrage an ein niedriges Fahrzeuggewicht. Damit halten sie den Anforderungen der Kunden stand und bieten die besten Life Cycle Costs.

Wie wollen Sie persönlich dazu beitragen, dass Kögel seine Marktanteile im DACH-Raum weiter steigert?

Ich persönlich bringe 17 Jahre Branchenkenntnis mit und habe mir in dieser Zeit ein belastbares Netzwerk aufgebaut, das ich gerne bei Kögel einbringe. Gemeinsam mit einem motivierten Team an Bord überzeugen wir mit einer guten Performance.

Quelle/Bildquelle: Kögel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*