Newsticker

NORDFROST/STEF: Europäische Partnerschaft in der Tiefkühllogistik

STEF und NORDFROST

NORDFROST – international tätig und in Deutschland Marktführer in der Tiefkühllogistik – und STEF – der europäische Marktführer in der temperaturgeführten Logistik – werden das erste Mal gemeinsam auf der 34sten Anuga in Deutschland vom 07. bis 11.10 2017 ausstellen. 

NORDFROST und STEF werden ihre Kräfte auf der weltgrößten Lebensmittelmesse bündeln, wo Verantwortliche ihrer beiden Unternehmen ein gemeinsames europaweites Logistiknetzwerk präsentieren werden, das die höchsten Qualitätsstandards im Markt erreicht.

Die beiden Unternehmen unterzeichneten im Oktober 2016 eine Vereinbarung über eine Europäische Partnerschaft. Dieses ermöglichte ihnen, ihre jeweiligen Netzwerke in Europa zu erweitern und den Service zu verbessern, den sie der Lebensmittelbranche anbieten, auf beide Bereiche zielend, und zwar die Lagerlogistik und das Netzwerk für die europaweite Feindistribution.

NORDFROST (35 Tiefkühlhausstandorte mit 680.000 Palettenstellplätzen) ist überwiegend präsent in Zentral- und Nordeuropa (Deutschland, Skandinavien, Großbritannien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Österreich, Schweiz und Italien) und in Osteuropa. STEF (47 Tiefkühlhausstandorte mit 650.000 Palettenstellplätzen) besitzt für Tiefkühlwaren bestimmte Fazilitäten in Frankreich, Süd- und Nordeuropa: Schweiz, Spanien, Portugal, Italien, Belgien und Niederlande.

Mit einem kombinierten Netzwerk von 82 Tiefkühllogistikstandorten, die eine Lagerkapazität von 1,33 Mio. Palettenstellplätzen vorhalten, und einer spezialisierten Flotte von 3500 Kühlfahrzeugen, sind die beiden Firmen nun in der Lage, ihren Kunden in den nationalen und internationalen Märkten Zugang zu Europas größtem Tiefkühlnetzwerk für Lager und Distribution zu gewähren. Das Netzwerk erfüllt die neuesten IFS und BRC Standards für Lebensmittelsicherheit und bietet Kunden individuelle Lösungen passend für ihren Bedarf im Hinblick auf Qualität, Leistung und Flexibilität, gestützt auf attraktive Lieferzeiten.

Die NORDFROST präsentiert auf der Messe zudem ihr bundesweites Netzwerk in deren Ausbau sie laufend investiert. So wurde gerade das Richtfest für das neue Tiefkühlhaus direkt im Containerhafen Wilhelmshaven gefeiert, das mit 35.000 Stellplätzen, Schockfrostern und großzügigen Räumlichkeiten für die Fleischbearbeitung im Januar 2018 den Betrieb aufnehmen wird. Transporte aller Art bietet NORDFROST in Eigenregie. So auch das den Seetransport vor- bzw. nachgelagerte Container-Trucking. Im deutschen Container-Tiefwasserhafen entwickelt NORDFROST aktuell zudem einen neuen Geschäftsbereich, die General Cargo Division. Begonnen wurde bereits mit der Errichtung von 20.000 qm² Hallenfläche für General Cargo. Entstehen wird auch eine Schwergut- und Montagehalle, die mit einer 500 to-Deckenkrananlage ausgestattet werden wird. Diese und weitere Neuigkeiten zu denen auch die Vorstellung der neuen Eiswürfelprodukte zählen werden auch auf dem NORDFROST Messestand Thema sein.

 

Quelle/Bildquelle: NORDFROST

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*