Newsticker

HHLA freut sich auf ITS-Weltkongress in Hamburg

HHLA: Angela Titzrath

„Das ist eine große Chance für Hamburg, sich als weltoffener und leistungsstarker Wirtschaftsstandort zu präsentieren.“ Mit diesen Worte würdigt Angela Titzrath, Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) die am Dienstag Abend bekannt gewordene Entscheidung für Hamburg als Ausrichter des Weltkongresses „Intelligent Transport Systems“ (ITS) im Oktober 2021. Die HHLA hatte die Kandidatur der Freien und Hansestadt Hamburg im Vorfeld unterstützt und wird sich aktiv in die weltgrößte Branchenveranstaltung im Bereich Intelligente Transportsysteme einbringen.

„Als einer der größten Arbeitgeber in Hamburg ist es unser Anspruch, Motor des digitalen Wandels im Hafen zu sein. Entsprechend wird sich die HHLA in vier Jahren als ein digital-innovativer Knotenpunkt auf der maritimen Seidenstraße auf dem ITS-Kongress präsentieren“, sagt Frau Titzrath nach der Vergabe-Entscheidung durch die ITS-Dachorganisation gestern im kanadischen Montreal.

Frau Titzrath gehörte am 13. September 2017 zur von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz angeführten Delegation, die sich in Brüssel um die Ausrichtung beworben hatte. „Wir sind am Erfahrungsaustausch und der Vernetzung mit Partnern in aller Welt interessiert und dafür bietet der ITS-Weltkongress eine hervorragende Plattform. Auf der Basis unserer Geschichte und Expertise werden wir uns mit eigenen innovativen Beiträgen in die Konferenz einbringen“, sagt Frau Titzrath.

Der ITS-Weltkongress ist mit rund 10.000 Teilnehmern die größte Branchenveranstaltung im Bereich Intelligente Transportsysteme. Er findet jährlich statt – abwechselnd in Amerika, Asien und Europa. Der fünftägige Kongress beinhaltet eine große Fachmesse und einen Bereich für Fahrdemonstrationen.

Quelle + Bildquelle: HHLA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*