Newsticker

Logistiknetzwerk Thüringen rüstet sich für die Zukunft

Logistiknetzwerk Thüringen: Mitgliederversammlung 2017

Um der zunehmenden Bedeutung der Transport- und Logistikwirtschaft im Freistaat gerecht zu werden, richtet das Logistiknetzwerk Thüringen seine Strategie neu aus. So sollen insbesondere Vernetzung und Kooperation der Unternehmer weiter gefördert werden. Zugleich soll auf Gründer und Start-ups durch gezielte Unterstützung zugegangen werden. Mit der KNV Logistik GmbH ist zudem ein weiteres Unternehmen dem Netzwerk beigetreten, das damit seine Mitgliederzahl auf 48 erhöht.

Unter dem Titel „Strategie 2020“ bündelt das Netzwerk eine Reihe von Maßnahmen zur Intensivierung der Vernetzung innerhalb der Branche sowie mit der Wissenschaft. Ziele sind dabei ein Ausbau von Kooperationen sowie Forschungsprojekten. Auch die Qualifizierung für Logistiker soll verstärkt gefördert werden. So ist geplant, mit Berufs- und Berufsfachschulen zusammenzuarbeiten, um es Arbeitnehmern der Mitgliedsunternehmen zu ermöglichen, an Qualifizierungsmaßnahmen der Berufsschulen teilzunehmen. Außerdem möchte sich das Netzwerk zukünftig verstärkt jungen Talenten und Start-ups öffnen und diese beispielsweise in Form von Tutorenprogrammen unterstützen.

„Wir wollen mit unserer Strategie 2020 die Weichen für eine intensivere Unterstützung der Logistikunternehmen in Thüringen stellen. Mit den Schwerpunkten Kooperation, Qualifikation und Start-ups sollen sowohl unsere bestehenden Mitglieder gestärkt als auch neue Unternehmen von den Vorteilen des Netzwerkens überzeugt werden“, sagt Joachim Werner, Vorstandsvorsitzender im Logistiknetzwerk Thüringen. Mit der KNV Logistik GmbH ist erst kürzlich ein weiteres Mitglied hinzugekommen.

„Die KNV Logistik GmbH ist in das Logistiknetzwerk Thüringen eingetreten, da wir uns als einer der großen Logistikbetriebe in Thüringen gemeinsam mit den anderen Mitgliedern für die Interessen der Logistik einsetzen wollen. Ein großes und starkes Logistik-Netzwerk wird im öffentlichen Leben wahrgenommen und kann konstruktiv an der Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Logistik arbeiten. Als familiengeführtes Unternehmen ist uns zudem das Engagement und die aktive Mitgestaltung in unserer Region wichtig. Das Logistiknetzwerk Thüringen bildet dafür einen idealen Rahmen“, sagt Uwe Ratajczak, Geschäftsführer KNV Logistik.

Quelle + Bildquelle: Logistiknetzwerk Thüringen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*