Newsticker

Gefco lässt ersten Containerzug von China nach Frankreich fahren

Gefco: Logo

Das Logistikunternehmen Gefco (eine Tochter der RZD AG) hat die erste Fahrt eines vollbeladenen Containerzugs von China nach Frankreich organisiert. Der Zug beförderte 40-Fuß-Container für die PSA Group (Peugeot Citroën Automobiles, ein französischer Autokonzern) aus Wuhan (China) nach Dourges (Nordfrankreich). Die Entfernung betrug 11.000 Kilometer.

Der Zug fuhr am 3. November in Wuhan (China) ab und durchquerte Kasachstan, Russland und Weißrussland. Die Fahrt des Zuges auf der Teilstrecke mit Spurweite 1520 mm von der Station Dostyk (Kasachstan) bis zur Station Brest (Weißrussland) wurde vom Vereinigten Transport- und Logistikunternehmen (Tochter der RZD AG) übernommen. Im Weiteren fuhr der Zug durch Polen und Deutschland, um am 22. November am Terminal von Dourges (Frankreich) anzulangen.

Nach der Zollabfertigung wurden die Güter direkt zum PSA-Tochterwerk „Française de Mécanique“ im nordfranzösischen Douvrin transportiert.

Die Fahrt des ersten Containerzugs wurde im Rahmen der chinesischen Initiative „One Belt, One Road“ realisiert, die auf die Vorzüge der Neuen Seidenstraße setzt, die China und Europa miteinander verbindet.

Quelle: RZD, Foto: Gefco

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*