Newsticker

Volker Hansen neuer Geschäftsführer von Fleetboard und Leiter Digital Solutions & Services bei Mercedes-Benz Trucks

Daimler: Volker Hansen

Volker Hansen wird zum 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer der Fleetboard GmbH, dem Anbieter von vernetzten Diensten für Nutzfahrzeuge. Er übernimmt in dieser Funktion auch die Leitung des Bereiches Digital Solutions & Services von Mercedes-Benz Trucks. Die Verantwortung für beide Bereiche trug zuvor Dr. Daniela Gerd tom Markotten, die zum 1. November 2017 als Geschäftsführerin zur Moovel GmbH wechselte.

Volker Hansen ist seit 2014 im Rahmen der Konzernaktivitäten „Case“ für die Entwicklung elektrischer Antriebsstränge bei Mercedes-Benz Cars zuständig. „Case“ steht für „Connected“, „Autonomous“, „Shared & Service“ und „Electric Drive“ – die Buchstaben stehen für die strategischen Zukunftsfelder der Daimler AG.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Volker Hansen einen sehr erfahrenen und bestens geeigneten Kollegen für digitale und vernetzte Dienste rund um den Lkw gewinnen konnten. Diese Aktivitäten sind zentraler Bestandteil für das Geschäftssystem und den Erfolg von Mercedes-Benz Trucks. Mit seinem Team wird Volker Hansen die innovativen Fleetboard Produkte und digitalen Services für unsere Kunden wirksam ausbauen“, erklärt Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw.

Volker Hansen begann seine Karriere bei der Daimler AG im Jahr 1995 in Berlin. Nach verschiedenen Stationen im In- und Ausland verantwortete er ab 2004 die Innovationsstrategie und das Projektportfolio für Forschung und Vorentwicklung bei Mercedes-Benz Cars. Zwischen 2006 und 2011 leitete er den Bereich Innovation Strategy und Key Account Research and Development bei Mercedes-Benz Cars. Von 2011 bis 2014 verantwortete er die strategische Projektleitung für die Lokalisierung des Vito in den Regionen NAFTA und Lateinamerika.

Fleetboard kombiniert seit 2003 die Erfahrungen aus der Logistik- und Nutzfahrzeugbranche mit Vernetzung und Digitalisierung. Kern des Geschäfts ist seit jeher die digitale Nutzfahrzeugtelematik. Seit der erstmaligen Markteinführung im Jahr 2000 sind rund 220 000 Fahrzeuge bei mehr als 7000 Kunden mit Fleetboard-Diensten ausgestattet. Heute erfasst Fleetboard eine Vielzahl von Zustands-, Tour- sowie Positionsdaten des Fahrzeugs und überträgt sie durch Mobilfunk an das jeweilige Unternehmen. Umfassende und modular aufgebaute Dienste rund um das Auftrags-, Fahrer- und Fuhrparkmanagement werden angeboten, die sich Kunden nach Bedarf zusammenstellen können. Ziel ist es, die Logistikabläufe so weit wie möglich mit digitalen Lösungen zu unterstützen und die Profitabilität aller Akteure der Logistikbranche zu steigern.

Quelle + Bildquelle: Daimler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*