Newsticker

Hartmut Schick wird neuer Leiter von Daimler Trucks Asia

Daimler: Hartmut Schick

Hartmut Schick (56) wird neuer Leiter von Daimler Trucks Asia (DTA). Er folgt auf Marc Llistosella (50), der zum 31. März 2018 auf eigenen Wunsch ausscheidet, um neue berufliche Herausforderungen zu verfolgen. DTA ist die asiatische Tochter von Daimler Trucks & Buses, dem weltweit führenden Hersteller von Lkw und Bussen, und umfasst die japanische Mitsubishi Fuso Trucks and Bus Corporation (MFTBC) sowie die indische Daimler India Commercial Vehicles (DICV).

„Marc Llistosella hat wichtige Meilensteine von Daimler Trucks begleitet. Wir danken ihm für sein großes Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, sagte Martin Daum, im Vorstand der Daimler AG zuständig für Trucks und Busse.

„Mit Hartmut Schick übernimmt ein sehr erfahrener und international geprägter Nutzfahrzeug-Manager unser Geschäft in Asien. Er hat Daimler in den letzten Jahren zum erfolgreichsten Bushersteller der Welt gemacht und zeichnet sich durch einen integrativen Führungsstil aus. Wir freuen uns sehr, dass er diese wichtige Aufgabe in Asien übernimmt“, so Martin Daum weiter.

Marc Llistosella trat 1994 in die damalige Daimler-Benz AG ein und übernahm verschiedene Managementpositionen im Vertrieb und in der Strategie. 2005 konzipierte er als Leiter der Truck-Strategie den Markteintritt in Indien und wechselte dann zunächst als Projektleiter und später als CEO in die neu gegründete DICV nach Indien. 2014 wechselte er als Vertriebsleiter zu Mitsubishi Fuso, wo er u.a. die Zusammenführung der beiden asiatischen Marken und Landesgesellschaften zu Daimler Trucks Asia maßgeblich unterstützte.

Seit dem 1. April 2015 leitet er als Geschäftsführer von MFTBC und Leiter DTA das weltweite Geschäft von FUSO und BharatBenz. In dieser Zeit re-positionierte er das Unternehmen MFTBC und die Marke FUSO durch umfangreiche Investments in Produkte, Produktion, Qualitäts-Management, Digitalisierung und nicht zuletzt auch durch die Einführung der ersten Produktmarke für elektrische Lkw und Busse – E-FUSO.

Hartmut Schick ist seit dem 1. Januar 2009 Leiter des Geschäftsfeldes Daimler Buses und Vorsitzender der Geschäftsführung der EvoBus GmbH. Unter seiner Führung entwickelte sich das Geschäftsfeld zum weltweit profitabelsten Bushersteller und produziert als einziger Bushersteller noch in Deutschland. Unter der Führung von Hartmut Schick baute Daimler Buses seine Technologieführerschaft weiter aus, nicht zuletzt durch den Mercedes-Benz Future Bus, den ersten autonom fahrenden Stadtbus überhaupt.

Hartmut Schick trat 1986 nach dem Abschluss des Maschinenbaustudiums in den Bereich Zentrale Forschung der Daimler-Benz AG ein. Nach dem Wechsel in die Pkw-Produktion arbeitete Hartmut Schick ab 1990 im Bereich Marketing der DASA in München. 1993 übernahm er dort die Leitung des Hauptsekretariats sowie die Leitung des Büros des Vorstandsvorsitzenden. Als Leiter des Planungsstabes des Vorstandsvorsitzenden der Daimler-Benz AG kehrte Hartmut Schick 1995 nach Stuttgart zurück. 1997 wurde er mit dem Aufbau des Mercedes-Benz Werkes in Juiz de Fora (Brasilien) als Leiter Produktion und Logistik beauftragt. Ab Januar 2002 war er Leiter der weltweiten Kommunikation des Daimler Konzerns.

Quelle/Bildquelle: Daimler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*