Newsticker

UTA baut Marktpräsenz in Osteuropa weiter aus

UTA: Logo

Die Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) hat 51 Prozent der Firmenanteile der polnischen Vertriebsagentur Timex Card SP. z o.o. übernommen und damit die größte Akquisition in der Unternehmensgeschichte getätigt. Damit verfügt der Mobilitätsanbieter über eine direkte starke Präsenz in Polen, den Baltischen Staaten und der Ukraine.

Die polnische Timex Card SP. z o.o. repräsentiert ab sofort die UTA im polnischen, estnischen, lettischen, litauischen und ukrainischen Markt. Parallel zu dieser Übernahme verstärkt der Mobilitätsdienstleister jetzt auch seine Geschäftstätigkeit in Bulgarien mit dem Aufbau einer eigenen Organisation. Mit dem Anteilskauf weitet UTA ihre Präsenz in Mittel- und Osteuropa aus und kann die Entwicklung ihrer Produkte in dieser hochdynamischen Wachstumsregion effizienter vorantreiben. Immerhin machen Polen, einer der führenden internationalen Transportmärkte Europas, und die baltischen Staaten fast 35 Prozent des europäischen Kabotage-Marktes aus (bezogen auf die Tonne pro Kilometer).

„Durch die Transaktion sind wir noch näher am Kunden und können neue Produkte und Dienstleistungen noch schneller anbieten“, erklärt Volker Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung bei UTA. „Entsprechend möchten wir mit dem Kauf auch unseren Marktanteil bei Unternehmen des gewerblichen Güterverkehrs und gleichzeitig bei Pkw und Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen erhöhen.“ Derzeit greifen in den sechs Ländern rund 1.800 Transportunternehmen auf UTA-Lösungen zurück, die neben vielfältigen Mobilitätsdienstleistungen interoperable Maut-Lösungen umfassen und den Zugang zu einem Netzwerk von über 55.000 Akzeptanzstellen sicherstellen.

„Im Einklang mit unserer Entwicklungsstrategie für Flotten- und Mobilitätslösungen, deren Ziel unter anderem die Ausweitung des Vertriebs von UTA-Lösungen ist, werden diese Transaktionen es uns ermöglichen, unsere Präsenz in starken Wachstumsmärkten schneller auszubauen“, sagt Antoine Dumurgier, Chief Operating Officer der Edenred Fleet & Mobility Solutions. Aber nicht nur UTA, sondern auch die polnische Vertriebsagentur Timex Card profitiert von der Übernahme: „Durch die Kombination von Edenreds starker Marktpräsenz mit den hochqualitativen Lösungen von UTA und der langjährigen Branchenerfahrung von Timex Card bekommen wir einen wichtigen Hebel an die Hand, um neue Chancen wahrnehmen zu können“, erklärt Andrzej Sklodowski, Chief Executive Officer bei Timex Card. Die polnische Vertriebsagentur ist bereits seit über 25 Jahren auf dem polnischen Markt und seit mehr als zehn Jahren in den Baltischen Staaten und in der Ukraine tätig.

Quelle: UTA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*