Newsticker

Loxx richtet Stückgut-Linien nach Russland neu aus

Loxx: LKW

Zum Anfang des Jahres hat Loxx die Stückgut-Verkehre nach Russland neu organisiert. Stückgut-Linienverkehre bestehen nun zu sechs russischen Städten, von der weißrussischen Grenze bis nach Sibirien. Die Empfangsorte werden von Gelsenkirchen aus direkt angefahren, woraus schnelle Regellaufzeiten resultieren.

Smolensk und Engels werden jeweils freitags ab Gelsenkirchen angefahren, die Stückgut-Lkw nach Jekaterinburg, Tscheljabinsk, Omsk und Nowosibirsk starten jeweils montags ab Gelsenkirchen. Weiterhin sind die landesweite Zustellung von Warensendungen in ganz Russland nach Verzollung in Smolensk sowie die Tramp-Verkehre wichtige Bausteine des Loxx Service-Portfolios für Russland. Bei beiden sind die Regellaufzeiten abhängig vom Empfangsort.

Mit den Trampverkehren liefert Loxx die Waren zunächst unverzollt nach ganz Russland bis zum Zollterminal des Empfängers, wo sie anschließend verzollt werden. Im Rahmen der Eurasischen Wirtschaftsunion können ähnliche Dienstleistungen mit entsprechend angepassten Regellaufzeiten auch für Kasachstan und Kirgistan angeboten werden.

Quelle + Bildquelle: Loxx

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*