Newsticker

Segro wächst in den Niederlanden

Segro setzt sein starkes Wachstum in Nordeuropa weiter fort und hat ein neues Grundstück mit 7,3 Hektar Gesamtfläche von der Gemeinde Venray in den Niederlanden erworben. Auf dem Gelände wird ein nachhaltiges Logistics Center mit circa 45.000 Quadratmeter Mietfläche entstehen.

Der Start für das Distributionszentrum im Gewerbegebiet De Blakt wird zeitnah erfolgen. Bereits im Jahr 2019 werden die ersten Flächen zur Verfügung stehen. Die Grundstücksfläche liegt verkehrsgünstig unweit der Bundesautobahn A73 mit Anbindung an Deutschland sowie der nahegelegenen niederländischen Container-Terminals in Wanssum und Venlo.

„Venlo und Venray wurden wiederholt zum Logistik-Hotspot Nr.1 gewählt und passen daher hervorragend zu unserer Wachstumsstrategie. Zudem ist das Logistics Center insbesondere durch seine Nähe zu Deutschland und seine gute Anbindung an den Rest der Niederlande ein geeigneter Standort für national und international agierende Unternehmen“, sagt Andreas Fleischer, Business Unit Director Northern Europe bei Segro. „Auch bei dem Projekt in Venray steht für Segro eine zukunftsfähige und nachhaltige Strategie im Bau und Betrieb im Vordergrund. Erst kürzlich hat Segro in Tilburg mit dem größtem Solardach der Niederlanden seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und Innovation unter Beweis gestellt“, ergänzt Fleischer.

Segro investiert für die Entwicklung ihrer Logistikimmobilien kontinuierlich in gut gelgene Standorte, um zukunftssichere Flächen zur Verfügung stellen zu können. Das Unternehmen ist in allen relevanten Logistikregionen in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Belgien mit großflächigen Logistics Centern präsent.

Segro wurde bei der Transaktion von den Logistik Teams von JLL und Stibbe beraten.

SEGRO Germany GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*