Newsticker

UPS wird Mitglied in der GreenTec Awards Jury

Nachhaltigkeit hat für UPS einen hohen Stellenwert. Deswegen unterstützt der Logistikdienstleister erneut die GreenTec Awards. Der Preis gilt als Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis. Erstmals ist mit Thomas Zeller, Marketing Direktor UPS Deutschland, ein Vertreter von UPS in der Jury der GreenTec Awards vertreten. Sie legt bei ihrer Tagung am 21. Februar in Berlin die Gewinner fest.

„Wir setzen bei UPS den Fokus darauf, in unseren Prozessen die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Mit innovativen Projekten wollen wir in der gesamten Branche eine Vorreiterrolle einnehmen“, so Thomas Zeller. „Nachhaltigkeit spielt auch bei unseren Kunden eine immer wichtigere Rolle. Sie wollen ihre Waren nicht nur sicher und zuverlässig, sondern auch umweltverträglich transportiert wissen.“

Die GreenTec Awards werden am 13. Mai in München verliehen. Die jährliche Auszeichnung hat sich seit ihrer Einführung 2008 als Plattform für nachhaltig agierende Unternehmen etabliert. UPS präsentiert sich bei der Award-Verleihung, die jedes Jahr Größen aus Wirtschaft, Film, Musik und Kunst anzieht, erneut mit zwei Elektro-Zustellfahrzeugen. Sie dienen als Micro-Depot, um nach der Veranstaltung die Goody Bags an die Gäste zu verteilen.

Seit über 110 Jahren ist UPS Vorreiter in der Transporttechnologie. 2017 stellte UPS im Durchschnitt 20 Millionen Pakete und Dokumentensendungen weltweit täglich zu und hat sich das Ziel gesetzt, die absoluten Treibhausgasemissionen der weltweiten Bodenoperationen bis 2025 um zwölf Prozent zu reduzieren.

„Wir müssen uns heute Gedanken darüber machen, wie wir den zuverlässigen Transport von Waren morgen sicherstellen können, um weiterhin für unsere Kunden ein vertrauenswürdiger Partner zu sein, der Handel ermöglicht,“ so Thomas Zeller weiter. „In Deutschland sind wir besonders auf zwei nachhaltige Innovationen für die sogenannte Letzte Meile stolz: Auf die Mikro-Depot-Lösung in Hamburg und unsere umgebauten, rein elektrischen betriebenen Zustellfahrzeuge.“

In Hamburg startete UPS bereits 2012 ein City Logistik Projekt, bei dem Pakete über Zwischendepots zugestellt werden. Morgens werden die Sendungen per Lkw in die Innenstadt gebracht und dann zu Fuß oder Lastenfahrrad zugestellt. Dieses Konzept hat UPS in mehreren deutschen Städten, aber mittlerweile auch in Europa und den USA umgesetzt. In vielen Innenstädten setzt UPS rein elektrisch betriebene Fahrzeuge ein. Dabei handelt es sich um 7,5 Tonner, die UPS unter Verwendung bereits gebrauchter Dieselfahrzeuge in Deutschland umbauen lässt. Beide Lösungen helfen, Emissionen in den Innenstädten zu reduzieren.

„Nicht nur der Endverbraucher kauft heute im Internet ein, auch Industrie und Handel wickeln ihre Geschäfte zunehmend auf Online-Plattformen ab. Das damit einhergehende Warenaufkommen in den Innenstädten logistisch und ökologisch zu meistern erfordert ein Umdenken[1]“, so Sven Krüger, Initiator und Geschäftsführer der GreenTec Awards. „UPS ist einer der weltweiten Marktführer in diesem Bereich und wir freuen uns sehr, sie als langjährigen Partner an unserer Seite zu wissen und nun auch ihre Expertise in unserer Jury zu begrüßen.“

UPS hat seit 2009 weltweit mehr als 750 Mio. US-Dollar in alternative Treibstoffe, fortschrittliche Technologiefahrzeuge und Tankstellen investiert. In seinem Konzept der „Rollenden Labore“ setzt UPS mehr als 9.000 Fahrzeuge ein, um herauszufinden, was in welcher Situation am besten funktioniert. Von konventionellen Pedal- und Elektro-Fahrrädern in dichten Stadtgebieten bis hin zu Elektro-, Hybrid-Elektro-, Erdgas- und Propangasantrieben setzt UPS weltweit auf nachhaltige Innovationen.

Quelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*