Newsticker

Seed-Invest für deutsches Logistik-Startup doks. innovation

Gerade mal ein Jahr alt und schon eine treibende Kraft für die Digitalisierung im Bereich Logistik: Diesen Blitzstart hat das deutsche Startup doks. innovation hingelegt. Innerhalb weniger Monate konnte der Anbieter von Drohnen- und Sensortechnologie für den Sektor Logistik und Industrie schon sowohl Global Player aus der Automobilindustrie als auch mittelständische Unternehmen als Kunden gewinnen.

Nun erhalten die Deutschen die erste Investition in Ihr Unternehmen: Drei Investoren aus den Sektoren Informationstechnologie, Dienstleistung und Logistik beteiligen sich mit 1,15 Millionen Euro an dem Unternehmen, namentlich Metamorphoses Braun GmbH, Gecoin GmbH und mind.fabric GmbH. doks. innovation fertigt Drohnen für den Einsatz in der Logistik und in der Industrie. Seit seiner Gründung konzentriert sich das Unternehmen auf Sensortechnologie nach dem Minimalprinzip, Data Analytics sowie Datenkommunikation und -visualisierung. Ziel von doks. innovation ist es, seine Kunden bei einem weitreichenden Digitalisierungsprozess zu unterstützen.

Insbesondere Otto Phillip Braun hat Erfahrung mit Investitionen in Forschung und Entwicklung von neuen Technologien. Erst Ende letzten Jahres förderte sein Unternehmen Metamorphoses Braun GmbH die Grundlagenforschung zur Blockchain-Technologie der Universität Kassel. „Die Metamorphoses GmbH hat sich zu einer Beteiligung entschieden, weil das Team und das Geschäftskonzept der doks. innovation uns überzeugt haben“, erklärt Otto Phillip Braun, ehemals Vorstand der B. Braun Melsungen AG. „Unser Anspruch ist es, mit doks. innovation zum Weltmarktführer für das Erfassen und Verarbeiten von Logistikdaten zu werden. Dabei setzen wir auf integrierte Prozesse, die auch auf Blockchain-Technologie zurückgreift. Die Verarbeitung von Daten im Logistikumfeld wird zunehmend entscheidender, um Prozesse zu steuern und zu beschleunigen.“

Der Fokus von doks. innovation liegt derzeit auf folgenden Produkten:
· InventAIRy: Ermöglicht eine automatisierte Inventur mit Drohnen.
· SummAIRy: Nimmt eine automatisierte Bestandserfassung aus der Luft für industriellen Großflächen und Produktionsbereiche vor.
· DelivAIRy: Patentierte fliegende Drohnentransportlösung.
· ADAMone: Multisensorplattform für mobile Datenerfassung im industriellen Umfeld.

„InventAIRy hat uns von Beginn an überzeugt. Die Automatisierung von Inventur- und Bestandsmanagementprozessen ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Kontraktlogistikunternehmen“, erläutert Jürgen Geipel von Gecoin seine Investition in doks. innovation. „Die Entscheidung für InventAIRy bedeutet für das Unternehmen eine Möglichkeit, die Digitalisierung innerhalb des Unternehmens, aber auch entlang der Supply Chain massiv zu beschleunigen und die Informationstransparenz deutlich zu erhöhen.“

Benjamin Federmann, CEO und Mitbegründer von doks. innovation, freut sich über die Entscheidung der Investoren. „Ein Grund für die Investitionsbereitschaft unserer Geldgeber liegt sicher auch in der derzeitigen Begeisterung für die Drohnen- und Sensortechnologie. Für uns war es im Gegenzug entscheidend, mit Partnern zu arbeiten, deren Interesse an der Digitalisierung und Automatisierung von Logistikprozessen ebenso groß ist, wie unseres“, sagt Federmann. „Mit Hilfe der Seed-Finanzierung können wir zur Jahresmitte unser erstes Serienprodukt präsentieren und werden damit eine bahnbrechende Technologie zur Verfügung stellen können. Autonom agierende Drohnentechnologie für den Inneneinsatz ist ebenso einzigartig, wie die Möglichkeit, mit einer Vielzahl fliegender Sensoren Daten in allen Bereichen manueller Lagerstrukturen aufnehmen zu können.“

Über doks. innovation GmbH
Die doks. innovation GmbH, gegründet im Jahr 2017 in Dortmund, ist ein Anbieter von Drohnen- und Sensortechnologie rund um die Sektoren Logistik, Fertigungsindustrie und Automotive. Gesellschafter sind die Fraunhofer-Gesellschaft, DroneMasters GmbH, Metamorphoses Braun GmbH, Gecoin GmbH und mind.fabric GmbH sowie die Gründer, die zum Teil einen Hintergrund im Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund haben. Mit den Lösungen InventAIRy, DelivAIRy und ADAMone bietet doks. innovation eine Kombination aus intelligenten Flugrobotern (UAV oder Drohnen), Multisensorpaketen und Datenanalysen, um einen digitalen Zwilling der Lager-, Logistik- und Produktionsflächen erstellen zu können. Das Unternehmen unterhält Büros in Kassel sowie in Dortmund und Hamburg im Digital Hub Logistics.

Quelle: doks. innovation GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*