Newsticker

Erfolgreiche Partnerschaft zwischen Dokasch und Georgi

Dokasch/Georgi: Jürgen Georgi (links) und Andreas Seitz (rechts)

Dokasch Temperature Solutions und Georgi Transporte haben drei Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit einer besonderen Aktion gefeiert: zwei Lkw der Spedition wurden mit auffälligen Opticooler-Darstellungen gestaltet. Beide Unternehmen wollen damit ihre enge Partnerschaft unterstreichen.

„Unsere Kühlcontainer müssen zuverlässig und exakt zur vereinbarten Zeit bei Pharmaunternehmen ankommen. Mit Georgi Transporte haben wir einen idealen Partner gefunden, der die hohen Anforderungen der Pharmalogistik an Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit erfüllen kann“, sagt Andreas Seitz, Geschäftsführer von Dokasch Temperature Solutions.

Seit März 2015 transportiert Georgi Transporte die Opticooler-Mietcontainer von Dokasch zu Pharmaunternehmen. Dort werden die Kühlcontainer „just-in-time“ mit temperaturempfindlichen Pharmazeutika wie Impfstoffen beladen und per Luftfracht an ihr Ziel gebracht. Von seinem Standort am Frankfurter Flughafen aus fährt Georgi Transporte die Kühlcontainer von Dokasch rund 150 Mal pro Monat zu Kunden. Schwerpunkt der Transporte sind Fahrten zwischen Deutschland und Italien, Schweiz, Österreich sowie den Beneluxstaaten.

„Unser Unternehmen hat seit drei Generationen umfangreiche Erfahrungen als Logistikdienstleister gesammelt und wir haben Mitarbeiter, die motiviert sind, jeden Tag aufs Neue alles zu geben. Nur mit einem eingespielten Team kann man heutzutage die zeitgenaue Anlieferung, meistern, wie sie Dokasch fordert,“ sagt Jürgen Georgi, Inhaber und CEO von Georgi Transporte. Mit mehr als 350 Lkw kann sein mittelständisches Familienunternehmen flexibel und bedarfsgerecht selbst Auftragsspitzen bei Dokasch abdecken. Das 1953 gegründete Transportunternehmen ist seit den 80er-Jahren in der Luftfracht tätig und vom European Institute for Pharma Logistics GDP-zertifiziert. „Wir wollen unsere Partnerschaft weiter ausbauen und gemeinsam wachsen“, lobt Dokasch-Geschäftsführer Andreas Seitz die Zusammenarbeit.

Der Opticooler von Dokasch wurde speziell für extreme klimatische Bedingungen entwickelt, um wertvolle Pharmaprodukte sicher zu transportieren. Er hält die Ladung zuverlässig in einem Temperaturbereich von zwei bis acht Grad Celsius oder 15 bis 25 Grad Celsius – unabhängig von den Witterungsbedingungen. Ausgestattet mit batteriebetriebenen Kühlkompressoren und Heizgeräten sowie einer selbstregulierenden Temperaturregelung bleibt die Innentemperatur des Opticooler immer konstant, unabhängig von den Umgebungstemperaturen, die zwischen minus 30 Grad Celsius während eines kanadischen Winters und plus 50 Grad Celsius während eines Sommers im Mittleren Osten schwanken können.

Quelle + Bildquelle: Dokasch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*