Newsticker

Luftfracht-Joint Venture zwischen United und Lufthansa Cargo erfolgreich gestartet

United Airlines und Lufthansa Cargo haben erfolgreich ihr bereits angekündigtes Luftfracht-Joint Venture eingeführt. Seit dem 3. Mai vertreiben die Airlines ihre Kapazitäten für Standard- und Express-Sendungen auf Routen zwischen Europa und den USA gemeinsam.

Im ersten Schritt werden im Rahmen des Joint Ventures Verbindungen zwischen den USA, Italien, Großbritannien, Irland und Deutschland angeboten. In den nächsten Monaten soll die geografische Reichweite durch zusätzliche Verbindungen zwischen Europa und den USA ausgebaut werden. Beide Airlines verfolgen zudem das Ziel, in Zukunft das Joint Venture um zusätzliche Produkte zu erweitern.

„Das Joint Venture wird unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert bringen“, sagte Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. „Die Kombination unserer zwei starken Streckennetze bietet unseren Kunden mehr Routing-Optionen. Das Zusammenlegen von Frachtabfertigungen, wie zum Beispiel in München, ist ein zusätzlicher Vorteil, da unsere Kunden nur einen Ort für die Frachtannahme und -auslieferung anfahren müssen. Dort, wo wir in getrennten Abfertigungshallen sind, haben wir koordinierte Transferprozesse etabliert, so dass wir auch bei Zwischentransporten attraktive Transportzeiten anbieten können”, so Gerber.

„Cargo-Kunden auf der ganzen Welt legen Wert auf Geschwindigkeit, Komfort und Zuverlässigkeit“, sagte Jan Krems, Präsident von United Cargo. „Durch unser Joint Venture bieten United und Lufthansa Cargo den Spediteuren im Transatlantik-Geschäft mehr Optionen, bei denen genau diese Vorteile entstehen. Zusätzliche Verbindungen entstehen durch das gemeinsame Netzwerk, auf das über die Buchungskanäle beider Partner gleichermaßen zugegriffen werden kann. Unsere aufeinander abgestimmten Teams und Prozesse sorgen dabei außerdem für mehr Service-Qualität, die für den Erfolg unserer Kunden entscheidend ist.“

Quelle + Bildquelle: Lufthansa Cargo

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*