Newsticker

Militzer & Münch gründet Landesgesellschaft in Sri Lanka

Die Militzer & Münch-Gruppe feierte am 30. Mai die Gründung einer eigenen Landesgesellschaft in Sri Lanka. An dem neuen Standort in der Nähe des Hafens von Colombo wird Militzer & Münch die Konsolidierung von Sendungen abwickeln und Seefrachttransporte in Regionen des Indischen Ozeans und Asiens durchführen. Zusätzlich beliefert Militzer & Münch von Sri Lanka aus Märkte in den GUS-Ländern.

Militzer & Münch ist bereits seit 2015 durch ein Delegationsbüro in Sri Lanka vertreten. Aufgrund der stark zunehmenden Bedeutung des Logistikstandortes in den vergangenen Jahren hat Militzer & Münch nun eine eigene Landesgesellschaft in dem südasiatischen Land gegründet. An der feierlichen Eröffnung nahm unter anderen der Minister für Finanzen und Massenmedien in Sri Lanka, Eran Wickramaratne, teil.

Mit der Landesgesellschaft in Sri Lanka baut Militzer & Münch sein Netzwerk in Südasien weiter aus. „Künftig werden wir an unserem Standort in der Nähe des Hafens von Colombo einen großen Teil unserer Sendungskonsolidierungen für Seefrachtlieferungen über den Indischen Ozean und nach Asien abwickeln“, sagt Dilum Stembo, Managing Director M&M Militzer & Münch (Pvt) Ltd. „Unser fünfköpfiges Team bietet sowohl Standard-Transporte als auch umfassende Komplettlösungen für komplexe Projekte.“ Mit Lieferungen in die GUS-Länder bedient Militzer & Münch in Sri Lanka zudem einen Nischen-Markt. Für die Zukunft plant der Logistikdienstleister seine Services mit Door-to-Door-Transporten nach Europa und in die USA auszuweiten.

Logistikbranche in Sri Lanka auf Wachstumskurs

Sri Lanka hat sich zu einem wichtigen maritimen Logistikknotenpunkt in Südasien entwickelt. Der Hafen von Colombo wurde seit 2008 stark ausgebaut. Die Regierung in Sri Lanka hat sich zum Ziel gesetzt, das Logistiksegment des Landes nachhaltig zu stärken und den Ansprüchen der modernen Logistik gerecht zu werden. „Das Potenzial dieses aufstrebenden Marktes werden wir nutzen“, sagt Dr. Lothar Thoma, CEO M&M Militzer & Münch International Holding AG. „Die zentrale Lage Sri Lankas eröffnet uns die Möglichkeit, unseren Kunden umfangreiche Services im südasiatischen Raum zu bieten.“

Das Konzept der Regierung hat Erfolg. So erklärte der „Liner Shipping Connectivity Index 2017“ der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) Sri Lanka zu einem der am besten angebundenen Länder für Seefracht in Südasien. Somit ist der Hafen von Colombo eines der wichtigsten Logistik-Hubs in der Region.

Quelle + Bildquelle: M&M Militzer & Münch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*