Newsticker

UPS nimmt 34 neue E-Lastenräder in Betrieb

UPS nutzt eine neue Art von elektrisch unterstützten Lastenrädern für seine City Logistik Lösungen. 34 dieser E-Lastenräder kommen nun sukzessiv in deutschen und europäischen Städten zum Einsatz. Gemeinsam mit UPS entwickelte, testete und optimierte die Rytle GmbH das E-Lastenfahrrad „Box Movr“. Nach einer ersten Testphase in Hamburg sind die neuen Fahrräder nun auch in München, Stuttgart sowie in weiteren Städten in Belgien, Frankreich und den Niederlanden im Einsatz.

„In der Entwicklung dieses E-Lastenrades spiegeln sich die Erfahrungen wider, die UPS Automotive bisher in der Praxis mit Lastenfahrrädern gesammelt hat. Wir verstehen unsere Fahrzeuge – und dazu gehören auch unsere Lastenräder – als rollende Labore“, sagt Ralf Eschemann, Vice President UPS Automotive Europe. „Wir arbeiten gemeinsam daran, die Auswirkungen der Paketzustellung in überfüllten Stadtzentren weltweit zu reduzieren. Die Logistik-Lösungen von UPS waren operativ erfolgreich und haben sich bei unseren Kunden bewährt.“

Die neue Besonderheit dieser eBikes ist eine abnehmbare, 1.7 Kubikmeter große Box, die den Zustellern ein schnelleres Be- und Entladen der Fahrräder ermöglicht. Zukünftig genügt es, die Box zu wechseln, statt Pakete einzeln umzuladen. Die Boxen können in der Niederlassung gefüllt werden und der Zusteller kann dann vor Ort die Boxen tauschen. Mit einem Leergewicht von nur 135 Kilogramm und einem maximalen Gesamtgewicht von 350 Kilogramm können sich die Fahrer bei Bedarf auf die Unterstützung des 250W Elektromotors verlassen. Beim Losfahren verfügt der Motor über eine entsprechend höhere Leistung von 1000 Watt.

UPS startete im Jahr 2012 sein erstes City Logistik Projekt in Hamburg. Sendungen werden dort emissionsfrei per Lastenfahrrad, Sackkarre oder zu Fuß in ein Depot in der Innenstadt geliefert. UPS spart mit seinem City Logistik Projekt allein in Hamburg täglich zwischen sieben bis neun Zustellfahrzeuge (saisonabhängig) ein. Damit sind 800 Kilometer täglich auf emissionsfreie Zustellung umgestellt.

UPS setzt zahlreiche Fahrrad-Lösungen für den innerstädtischen Verkehr auf der ganzen Welt ein und ist mit Auslieferungen zu Fuß und per Fahrrad in über 30 deutschen Städten aktiv. Dazu gehören: Frankfurt, Offenbach, Hamburg, München, Oldenburg und Herne sowie Leuven, Rom, Verona, Toulouse, Wien, London und Dublin. Die eBikes wurden erstmals in Paris und in den US-Städten Pittsburg und Fort Lauderdale eingesetzt.

Quelle + Fotoquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*