Newsticker

Prologis erweitert Logistikflächen für Continental

Prologis: Visualisierung Continental Groß-Rohrheim

Prologis, Inc., weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, erweitert die Logistikflächen für den Geschäftsbereich Independent Aftermarket des Technologiekonzerns Continental in Groß-Rohrheim in Südhessen auf rund 34.000 Quadratmeter. Das sind knapp 7.000 Quadratmeter mehr als bisher. Kürzlich startete der Bau, die Fertigstellung ist für Anfang 2019 geplant.

Die neue Logistikfläche dient künftig als Kommissionier- und Lagerfläche, verfügt über Schmalgangtechnik sowie ein separates Kleinteilelager. Die Zahl der Palettenstellplätze steigt von 32.400 auf 44.550, die Kleinteile-Stellplätze von 6.400 auf über 25.000. Von Groß-Rohrheim aus versorgt Continental weltweit Großhändler mit Autozubehör. Diese wiederum liefern die Ware an ihre Endkunden, beispielsweise Werkstätten. Ab Anfang 2019 wird die Continental Aftermarket GmbH die neue Lagerfläche nutzen. Prologis übernimmt das Property Management der Immobilie.

Bereits 2008 entwickelte Prologis für die Continental Aftermarket GmbH die erste Logistikanlage in Groß-Rohrheim. Seit Inbetriebnahme des Logistikcenters in Groß-Rohrheim hat die Continental Aftermarket GmbH den dort realisierten Umsatz um rund zwei Drittel gesteigert. „Wir erweitern unser Portfolio kontinuierlich und wachsen doppelt so schnell wie der Markt“, sagt Peter Wagner, Leiter des Geschäftsbereichs Independent Aftermarket innerhalb der Division Interior bei Continental. „Daher benötigen wir dringend zusätzliche Lagerflächen. Der Standort Groß-Rohrheim bietet uns beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Prologis gibt uns die Möglichkeit, unsere Logistik jetzt rasch an dieses Wachstum anzupassen.“ Die neue Logistikfläche ermöglicht es der Continental Aftermarket GmbH zudem, die Flexibilität bei der Auslieferung zu erhöhen und Taktzeiten zu verkürzen.

Zweite Erweiterung

Im Jahr 2011 hat Prologis die Anlage erstmals um 8.400 Quadratmeter ausgebaut. „Wir freuen uns, dass sich die Continental Aftermarket GmbH bei der jetzigen Erweiterung erneut für Prologis entschieden hat“, sagt Philipp Feige, Vice President, Market Officer Germany, Prologis. „Die ideale Lage in den Ballungszentren Rhein-Main und Rhein-Neckar sowie die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit haben zu der Entscheidung beigetragen.“

Die maximale Bodenlast der Immobilie beträgt 140 Kilonewton pro Quadratmeter. Das Gebäude entspricht außerdem neuesten Nachhaltigkeitsstandards – inklusive LED-Beleuchtung. Prologis strebt dafür ein DGNB Gold-Zertifikat an.

Die gute Verkehrsanbindung bietet der Continental Aftermarket GmbH zahlreiche logistische Vorteile. Der Frankfurter Flughafen ist nur 50 Kilometer entfernt. Durch die Lage am Rhein ist die Nähe zu mehreren Binnenhäfen gegeben, der Binnenhafen Worms ist nur 10 Kilometer entfernt. Die Auffahrt zur A67 ist etwa 8 Kilometer entfernt, die Auffahrt zur A5 zirka 13 Kilometer.

Quelle/Bildquelle: Prologis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*