Newsticker

Goodman vermietet Hamburger Logistikzentrum an B+S und Kühne + Nagel

Goodman: Moorburger Bogen

Mitten im Hamburger Hafen, am Moorburger Bogen, hat der Logistikimmobilienentwickler Goodman sein Hamburg III Logistics Centre bereits vor der Fertigstellung an zwei namhafte Kunden vermietet. Zum einen wird der Logistikdienstleister B+S ab 1. August 2018 12.000 Quadratmeter der neuen Halle an der Süderelbe nutzen. Darüber hinaus wird Kühne + Nagel 23.000 Quadratmeter Fläche belegen. Goodmans Konzept, spekulativ an gefragten Logistik-Hotspots in ganz Deutschland zu bauen, zahlt sich in der Hansestadt in Form von steigender Kundennachfrage aus. Das neue Logistikzentrum ist bereits das vierte Großprojekt des Immobilienkonzerns in der Region.

Mit dem insgesamt 35.000 Quadratmeter großen Hamburg III Logistics Centre unterstreicht Goodman seine Strategie, Immobilien so zu entwickeln, dass sie flexibel an die Bedürfnisse von Kunden jeder Branche anpassbar sind. Wie die Mehrheit der von Goodman entwickelten Flächen in Deutschland ist auch dieses Projekt im Hamburger Hafen eine Brownfield-Konversion. Die Qualität des Logistikkomplexes wird durch die Hallenhöhe von bis zu zwölf Metern Unterkante Binder (UKB) sowie durch Lichtbänder in den Mezzaninen unterstrichen.

Christof Prange, Head of Business Development bei Goodman Germany, erläutert: „Da jeder Kunde individuelle Ziele mit seiner Logistikimmobilie verfolgt, erreicht man die besten Ergebnisse, wenn die Gebäude unkompliziert an die spezifischen Anforderungen eines Nutzers anpassbar sind. Unternehmen benötigen kurzfristig verfügbare Logistikanlagen. Dieser Entwicklung tragen wir mit unseren spekulativ errichteten Immobilien aktiv Rechnung. Dabei hilft uns unsere langjährige Erfahrung beim Bau großer Logistikkomplexe. Deshalb vertrauen namhafte Größen auf unsere Kompetenz.“

Logistik-Hotspot Moorburger Bogen

Der Moorburger Bogen ist ein Logistik-Hotspot, an dem Goodman bereits im vergangenen Jahr mit dem Bau der nun vermieteten Immobilie begann. Die B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen sowie Kühne + Nagel profitieren dort von der Anbindung an die Autobahnen A7 und A1 sowie vom Zugang zu den Containerterminals Altenwerder, Burchardkai und Eurokai, die rund acht Kilometer entfernt liegen.

Die 12.000 Quadratmeter Logistikfläche für B+S sollen überwiegend für die Bereiche Kontraktlogistik und E-Commerce-Fulfillment genutzt werden. Damit vergrößert B+S seine Logistikfläche am Standort Hamburg auf 33.000 Quadratmeter. Kühne + Nagel mietet seinerseits eine Fläche am Moorburger Bogen, die der Logistikdienstleister zur Lagerung und Verteilung von Gütern seines Kunden nutzt. Kühne + Nagel mietet bereits 14 Objekte im globalen Portfolio von Goodman, davon zwölf in Europa. Zwei dieser Objekte befinden sich in Hamburg.

„Die Erweiterung des Standorts in Hamburg ist Teil unserer Wachstumsstrategie im Bereich E-Commerce-Fulfillment“, erklärt Stefan Brinkmann, Geschäftsführer der B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen. „Goodman hat umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich und hat uns mit einer maßgeschneiderten Logistikfläche überzeugt.“ Für die Mitarbeiter der beiden namhaften Goodman-Kunden stehen mehr als 120 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Aufgrund der Einhaltung von hohen Nachhaltigkeitsstandards wird die Immobilie nach Fertigstellung ein Zertifikat in Gold von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten.

Quelle + Bildquelle: Goodman

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*