Newsticker

ID Logistics übertrifft Vorjahresergebnisse

ID Logistics: Flaggen

ID Logistics konnte seine Geschäftsergebnisse des Vorjahres übertreffen. Mit einem Umsatzerlös von 353,3 Millionen Euro im zweiten Quartal 2018 steigerte der Kontraktlogistiker seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut um 8,3 Prozent bei konstanten Wechselkursen. Damit erhöhte sich das Gesamtergebnis im ersten Halbjahr wechselkursbereinigt auf 680,4 Millionen Euro.

Der internationale Kontraktlogistiker unterstrich damit sein organisches Wachstum. Zur positiven Entwicklung haben alle Märkte beigetragen: Die höchste Wachstumsrate erzielte ID Logistics mit 10,3 Prozent in Frankreich nach einem Wachstum von 3,1 Prozent im ersten Quartal. Trotz ungünstiger Währungseffekte insbesondere in Argentinien und Brasilien zeichnete sich in den internationalen Märkten mit einem Umsatzanstieg von 6,4 Prozent eine positive Tendenz ab (nach + 4,5 Prozent im ersten Quartal).

Damit belief sich der Umsatz von ID Logistics im ersten Halbjahr auf 680,4 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 3,4 Prozent bzw. 6,1 Prozent bei konstanten Wechselkursen. Zu den neu abgeschlossenen Verträgen des Kontraktlogistikers im Berichtszeitraum gehören:

  • In Frankreich hat Conforama ID Logistics mit dem Betrieb ihres neuen Logistik-Hubs beauftragt, der eine der größten Logistikeinrichtungen in Europa darstellt. Danach wird Europas zweitgrößte Einzelhandelskette für Heimtextilien – die über 200 Geschäften in Frankreich, Spanien, der Schweiz, Portugal, Luxemburg, Italien und Kroatien betreiben – auf 177.000 Quadratmetern rund 400 Mitarbeiter beschäftigen. Aufgabe von ID Logistics wird es sein, die Multichannel-Transformation seines Kunden zu unterstützen, indem alle Logistikflüsse von einem einzigen Standort aus organisiert werden. Damit ebnet ID Logistics den Weg für Conforama, die Produktpalette zu erweitern und Lieferungen zubeschleunigen.
  • In den nächsten Wochen werden ID Logistics und die Warenhauskette Auchan in Russland mit der Einführung von gleich drei nationalen Lagern mit fast 50.000 Quadratmetern eine neue Partnerschaft beginnen. Zwei dieser drei Einrichtungen werden neue Distributionsplattformen sein, bei dem dritten Logistikzentrum handelt es sich um die Übernahme einer bestehenden Einheit. Auchan betreibt mit über 350.000 Mitarbeitern rund 880 SB-Warenhäusern, 860 Supermärkte sowie 360 Einkaufszentren in 15 Ländern.
  • In den Niederlanden erweitert ID Logistics seine Partnerschaft mit dem Hersteller von Chemieprodukten PPG Industries. Hiefür hat ID Logistics ein Logistikzentrum von PPG in Amsterdam übernommen, zu dem ein Palettenstapelkran und eine automatische Annahme- und Förderanlage zählen. Von dem 16.000 Quadratmeter großen Hub aus werden Produkte an Einzelhandels- und B2B-Fachmärkte in den Benelux-Ländern, Deutschland, Österreich und in der Schweiz vertrieben.

Quelle + Bildquelle: ID Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*