Newsticker

Rhenus eröffnet erste Niederlassung in Neuseeland

Die Rhenus-Gruppe ist seit dem 20. August 2018 auch in Neuseeland mit der eigenen Landesgesellschaft Rhenus Logistics NZ sowie einem ersten Standort in Auckland vertreten. Neben internationalen Transportdienstleistungen bietet Rhenus in Neuseeland künftig auch Verzollungsdienstleistungen an und setzt ihren Fokus auf 4PL- und 5PL-Lösungen.

Auckland, in der rund ein Drittel der neuseeländischen Bevölkerung lebt, ist die größte Stadt Neuseelands und liegt im Norden des Inselstaates. Mit ihrer ersten Niederlassung in Neuseeland will die Rhenus-Gruppe ihre Dienstleistungen in Ozeanien erweitern.

„Trotz Neuseelands geografischer Distanz zwischen der Versorgungsstelle und den Kundenzielmärkten sowie den daraus resultierenden Herausforderungen in der internationalen Logistik bleibt das Land ein Global Player sowohl in der Milchwirtschaft als auch in der Landwirtschaft. Neuseeländische Waren innerhalb dieser Industrien werden als Premiumprodukte angesehen, inklusive sauberem, ökologischem Image“, sagt Mark Harrison, Geschäftsführer der Rhenus Logistics NZ, der über 25 Jahre Erfahrungen im neuseeländischen Transportgewerbe verfügt.

Ein Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei auf Importgeschäften aus den asiatischen und europäischen Märkten, da es in Neuseeland eine hohe Nachfrage für Produkte aus diesen Herkunftsländern gibt. Darüber hinaus spielen die Verkehre zwischen Neuseeland und Australien eine besondere Rolle.

„Mithilfe der Unterstützung unseres globalen Netzwerks wollen wir unseren Kunden in Partnerschaft umfassende und innovative Lösungen für ihre Lieferketten anbieten“, führt Harrison fort. „Bereits seit mehreren Jahren investieren wir in die Erweiterung unseres Netzwerkes im asiatisch-pazifischen Raum. Vor rund einem Jahr haben wir das australische Unternehmen O‘Brien Logistics übernommen und in die Rhenus-Gruppe integriert. Darüber hinaus haben wir viele neue Standorte eröffnet, beispielsweise in Südkorea, China, Vietnam, Malaysia, Indonesien sowie auf den Philippinen“, ergänzt Jan Harnisch, CEO Far East Asia.

Quelle + Fotoquelle: Rhenus-Gruppe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*