Newsticker

LUG Health Care Center erhält IATA CEIV Pharma Zertifizierung

Die LUG aircargo handling GmbH hat 2017 ihr Health Care Center (HCC) in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt modernisiert und auf zunächst 625 m² temperaturgeführte Fläche ausgebaut. Aufgrund steigender Nachfrage begann Anfang August der Bau einer Erweiterung um zusätzliche 190 m². Dieser Bauabschnitt soll noch in diesem Jahr in Betrieb gehen.

Die Abfertigung von pharmazeutischen Produkten sowie die entsprechende Infrastruktur wurde nun nach dem IATA CEIV Pharma Standard zertifiziert. «Wir freuen uns sehr, dass LUG aircargo handling GmbH als eines der Schlüsselunternehmen der Frankfurt Air Cargo Community diesen Prozess abgeschlossen hat. Nach erfolgreicher, strenger Bewertung gegenüber nationalen und internationalen Standards, insbesondere den IATA Temperature Control Regulations und den GDP Best Practices, erkennen wir LUG (FRA) als CEIV Pharma Certified an», erklärte IATA-Zentraleuropachef Mathias Jakobi.

«Wir sind stolz darauf, das CEIV Pharma-Netzwerk so schnell wachsen zu sehen und gratulieren LUG (FRA) zu ihrer Leistung. Diese wichtige Zertifizierung demonstriert das Bekenntnis und die Expertise der LUG zur Abfertigung empfindlicher und hochwertiger Pharma-Sendungen nach internationalen Industriestandards und festigt die Stellung des Flughafens Frankfurt als eines der führenden Pharma-Gateways weltweit», so Jakobi.

«LUG hat mit der Erweiterung und Modernisierung des HCC massiv in die Abfertigung von temperatursensiblen Gütern investiert. Bei der gesamten Entwicklung hat uns der IATA CEIV Standard eine klare Leitlinie gegeben, um nun unseren Kunden den Service zu bieten, den das sensible Produkt erfordert. Wir sind sehr stolz, dass unsere Anstrengungen belohnt wurden und sehen unseren Anspruch – Qualitätsanbieter zu sein – damit bestätigt.», erklärte Dominik Mißkampf, Senior Project Manager und Leitung HCC, LUG aircargo handling GmbH.

In den verschiedenen Räumen des HCC werden die Temperaturbereiche <-18°C, 2-8°C sowie 15- 25°C abgedeckt und können durch eine flexible Temperatureinstellung an das jeweilige Aufkommen angepasst werden. Somit ist eine bedarfsorientierte und langfristige Nutzung unabhängig von der Frachtstruktur möglich. Ein spezielles Team, eine umfassende Temperaturüberwachung und -aufzeichnung sowie ein Alarmsystem gewährleisten Kunden eine transparente, qualifizierte Pharma-Luftfracht-Supply-Chain.

«Transport und Handling von Pharmazeutika stellen für die Akteure in der Logistikbranche große Herausforderungen, gleichzeitig aber auch große Chancen dar. Aus diesem Grund hat die IATA das Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics (CEIV Pharma) Programm ins Leben gerufen. Es soll Fluggesellschaften, Handling Agenten und Spediteuren helfen, die internationalen Vorschriften einzuhalten und damit die Luftfracht zur ersten Wahl für den Transport von pharmazeutischen Produkten zu machen», ergänzte Mathias Jacobi.

Quelle/Bildquelle: LUG aircargo handling GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*